Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Maisie Peters

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Mumford & Sons: „We’re not a folk band!“ Videointerview und Verlosung

Mumford and Sons
Jutebeutel Mumford & Sons
Am Freitag erschien das neue, so lange erwartete Album von Mumford & Sons. Gunther Reinhardt schrieb dazu in seiner Review: „Weil einem auf ‚Babel‘, dem Nachfolger des so sehr verehrten Debüts ‚Sigh No More‘, immer wieder Variationen dieser eine verspielte Unbeschwertheit suggerierenden Folk- und Bluegrass-Instrumentierungen begegnen, dauert es ein Weilchen, bis einen die Dunkelheit, die es auf der Platte tatsächlich gibt, einholt – bis man merkt, dass dies eine Reise in die Finsternis der Seele wird.“

Im direkten Gespräch mit Marcus Mumford und Winston Marshall verhielt es sich ganz ähnlich. Die beiden blödelten herum, waren aufmerksam, ehrlich, bescheiden – und ließen nur manchmal durchscheinen, dass sie ebenso aufregende wie zehrende Jahre hinter sich haben.

Zu unserem Videointerview haben wir noch eine kleine Verlosung organisieren können: Wer uns die Antwort auf folgende Frage an verlosung@www.rollingstone (mit vollständiger Postadresse, bitte) schickt, kann einen von fünf Jutebeuteln gewinnen (kleines Foto):

Wie nennen die beiden den Interviewer am Ende des Gesprächs?

Viel Glück!

Hier nun das Videointerview, das wir vergangene Woche im Michelberger Hotel in Berlin führten:

Mumford and Sons

30 Jahre "The Terminator": Cyborgs, Arnie und die Erfindung des Action-Films

Eigentlich war Arnold Schwarzeneggers Hollywood-Karriere vor 30 Jahren schon beendet, bevor sie angefangen hatte. Der österreichische Bodybuilder, der alle Körperkult-Preise abgeräumt hatte, die es zu gewinnen gab und nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung war, konnte zwar mit "Conan der Barbar" 1982 einen ersten Achtungserfolg verzeichnen, doch musste er sich danach den Vorwurf gefallen lassen, schauspielerisch eher limitiert zu sein. Doch mit dem Zitat "I'll Be Back" sollte er sich nur wenig später glorios in die Filmgeschichtsbücher einschreiben. Es brauchte schon die Chuzpe eines Regisseurs, der eine technische und filmische Vision verfolgt, um Arnie von seinem Los als…
Weiterlesen
Zur Startseite