Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

„Musik bewegt“: Herbert Grönemeyer und mehr als 20 weitere Stars in einem Clip

Vor einem Jahr gründete sich das Projekt „Musik Bewegt“. Auf der Online-Plattform stellen viele der bekanntesten deutschen Musiker ihre liebsten Hilfsorganisationen vor und bitten damit um Unterstützung. Mehr als 40 Künstler legen ihren Anhängern dort an 365 Tagen im Jahr mehr als 60 Projekte ans Herz.

Was läge deshalb näher, als „Musik Bewegt“ kurz vor den Feiertagen einer noch breiteren Öffentlichkeit vorzustellen? Daher haben sich fast 30 Stars kurzfristig entschlossen, einen akustischen Beitrag zum „Musik Bewegt“-Trailer beizusteuern und damit das Motto „Kleine Spende. Großer Beat.“ zum Leben zu erwecken.

So entstand nach der Idee von Josefine Cox und der Regie von Christopher Klemme und Benedikt Schnermann ein spektakulärer Clip.

Kooperation

Hier können Sie den Trailer für „Musik Bewegt“ sehen


Jahresrückblick: Würden Sie in ein Flüchtlingsboot steigen, Herbert Grönemeyer?

>>> Die beste Musik, die besten Filme, die schönsten Rücktritte: 2018 – der große Jahresrückblick auf 30 Seiten. Nur im gedruckten ROLLING STONE ROLLING STONE: Sie haben vor einigen Monaten ein Foto gepostet, das Sie mit einer Schwimmweste zeigt. Das kam ohne Kommentar –war aber Ihre Stellungnahme zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer, oder? Grönemeyer: Darüber zu debattieren, ob man Schiffbrüchige retten soll, empfinde ich als einen degenerierten Hirnzustand. Geht einfach gar nicht. Unterlassene Hilfeleistung steht unter Strafe in Deutschland. Allein die Debatte halte ich für sehr merkwürdig. Man kann sich über die Zustände in Libyen unterhalten, was da in den…
Weiterlesen
Zur Startseite