Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Nach Bluttat in München: Böhmermann und Schulz streichen Sendung

Kommentieren
0
E-Mail

Nach Bluttat in München: Böhmermann und Schulz streichen Sendung

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Zwei Tage nach dem Anschlag in einem Münchener Einkaufszentrum, bei dem ein 18-jähriger Deutsch-Iraner neun Menschen und anschließend sich selbst tötete, scheint die Bundesrepublik Deutschland noch immer im Ausnahmezustand. Während über die Motive des Täters von Tag zu Tag neue Details ans Licht kommen, reagieren auch die Medien auf das Ereignis, das im In- und Ausland tiefe Betroffenheit ausgelöst hat.

Jan Böhmermann war nicht mehr zum Lachen zumute – und so strich er die neuste Sendung von „Fest & Flauschig“, dem gemeinsamen Spotify-Podcast mit Olli Schulz, am Sonntag (24. Juli). „Schon wieder hat sich die Welt nicht an unsere dringende Bitte gehalten, nach unserer Sendungsaufzeichnung unseres Podcasts keinen groben Scheiß zu machen“, schrieben beide Comedians auf ihrer Facebook-Seite. „Diese Woche gibt es keine neue Ausgabe. Nicht weil wir uns von Terroranschlägen, Putschversuchen oder Amokläufen den Mund verbieten lassen, sondern aus Respekt vor dem einem Leben, das wir haben.“

Viel Lob für die kurzfristige Absetzung von „Fest & Flauschig“

„Wir sind eben manchmal auch Daddy-Olli und Family-Janni und haben, denken wir, ein ganz gutes Gespür dafür, wann wir in der Manege stehen sollten und wann nicht“, so die beiden Entertainer weiter. Im Netz gab es für die Entscheidung viel Lob. User sprachen häufiger von „Haltung“, die in solchen Zeiten notwendig sei. Die Show war bereits am Donnerstag aufgezeichnet worden und wird nun zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar gemacht.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben