Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Nach „Buffy“-Vorbild: Bekommt „Game of Thrones“ schon bald eine Musical-Folge?

Kommentieren
1
E-Mail

Nach „Buffy“-Vorbild: Bekommt „Game of Thrones“ schon bald eine Musical-Folge?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Dean-Charles Chapman und Isaac Hempstead Wright können sich offenbar vorstellen, eine Musical-Episode von „Game of Thrones“ zu drehen. Die beiden Schauspieler sprachen auf dem roten Teppich der NME-Awards über ihre eigenen musikalischen Fähigkeiten sowie die ihrer Serienkollegen.

„Es wäre ziemlich düster. Es gäbe viele Tode“, so Hempstead Wright, der in den Bran Stark in der Serie spielt. „Das würde ich gern sehen”, fügte Chapman (alias Tommen Baratheon) hinzu. „Es gibt tatsächlich viele Musiker in unserem Cast, das muss ich schon sagen. Ich spiele Klavier, aber wir haben auch Nat Tena, die Osha spielt und in einer Band namens Molotov Jukebox ist. Viele Leute spielen in Bands. Passt also auf, vielleicht gibt es eine „Game of Thrones“-Musical-Folge.“

Ob diese Idee allerdings auch bei den Fans der Serie ankommen würde?

 

Kommentieren
1
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben
  • HM420

    Und nicht zu vergessen, der Schauspieler der “Greyworm” spielt (..Sorry-aber habe den Namen gerade nicht auf`m Schirm ;)..), der ja gerade als neuer und zukunftiger R`n`B Star Englands gehandelt wird.
    Und dies, sollten Sie sich mal einige seiner Stücke anhören, auch völlig zurecht !

    Dennoch würde aber eine solche Folge keines Wegs in Reihe passen, und diese eher verhunzen.
    Daher finde ich sollten die Macher von GoT, die Serie doch bitte auch stimmig und als Gesamtpaket zu Ende bringen.
    MfG…