Neil Young beschimpft Publikum: „Es gibt eine große Distanz zwischen mir und euch“


von

Da riss Neil Young der Geduldsfaden: Weil während einer seiner vier Shows in der New Yorker Carnegie Hall das Publikum nicht nur zwischen den Songs laut redete, sondern auch noch während der Lieder mitklatschte, schimpfte der kanadische Musiker – nicht ganz gut gelaunt – mit den Zuhörern und wies sie zu recht:

„Falsch!!!“, brüllte Young ins Publikum, als diese während des Songs „Ohio“ rhythmisch nicht so ganz sattelfest begannen, mitzuklatschen. „Das ist vielleicht etwas, das ihr nicht wisst – aber da gibt es eine große Distanz zwischen mir und euch“.

Später ernteten auch Zuschauer am Balkon Youngs Zorn, als diese während seines Harmonika-Wechsel zu sprechen begannen. „Nein, ihr habt ja echt viel Geld bezahlt, dass ihr hier reinkommt, ihr sollt euch ruhig auch zuhören dürfen!“, sagte Young laut Berichten.