Neil Young und Crazy Horse in Köln – die schönsten Fotos


Am Freitag den 12. Juli spielten Neil Young & Crazy Horse in der Kölner Lanxess-Arena ein über zweistündiges Konzert voller Klassiker und ausgewählter Cover-Versionen. Dies war die Setlist:

1.)  Love and Only Love

2.)  Powderfinger

3.) Psychedelic Pill

4.) Walk Like a Giant

5.) Hole in the Sky

6.) Red Sun

7.) Heart of Gold

8.) Blowin‘ in the Wind

9.) Singer Without a Song

10.) Ramada Inn

11.) Cinnamon Girl

12.) Sedan Delivery

13.) Mr. Soul

14.) Hey Hey, My My (Into the Black)

15.) Surfer Joe and Moe the Sleaze 

16.) Roll Another Number (For the Road) 

17.) Everybody Knows This Is Nowhere

In unserer Galerie finden Sie eine Auswahl der schönsten Bilder des Konzerts.

🌇Bilder von "Die 50 besten Live-Alben: mit James Brown, Bob Dylan, Neil Young und Wilco" jetzt hier ansehen


23 grandiose Album-Opener der Musikgeschichte

Eröffnungsstücke auf Alben werden häufig unterschätzt: Von Musikern wohl durchdachte, instrumentale Einleitungen verleiten Hörer häufig dazu, gleich zum zweiten, stärkeren Song weiter zu klicken. Es gibt jedoch einige überwältigende Opener, die Hörern schon mit den ersten Takten Sinn und Zweck des Albens erklären können. Die ROLLING-STONE-Redaktion hat 23 der besten gelistet. R.E.M. – „Begin The Begin“ vom Album „Lifes Rich Pageant“ (1986)  Nicht nur wegen des Titels das perfekte Einstiegslied in ein Album, das vom Leben im Amerika der 80er-Jahre erzählt und von all den Dingen, die sich ändern müssen. Michael Stipe singt plötzlich ganz verständlich, und seine Worte sind…
Weiterlesen
Zur Startseite