Highlight: #AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Neil Young & Crazy Horse auf Tour 2013: Terminänderung für Köln-Show

In einem Interview mit dem ROLLING STONE im Sommer diesen Jahres versprach Neil Young von einer Tour mit Crazy Horse: „Wir werden die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft bereisen.“

Die ersten Shows der US-Tour bestätigten das. So berichtete unser US-Kollege vom Auftakt in Albuquerque: „Spätestens nach ‚Cinnamon Girl‘ war die Band in voller Flamme – und die erlosch erst am Ende der Show. ‚Fuckin‘ Up‘ war der absolute Wahnsinn, und sie wirkten wie im Rausch, als sie mit überschlagender Stimme immer wieder ‚Just a fuck up!‘ bellten. Young rief dann ‚Buffalo Springfield!‘, bevor er ein intensives ‚Mr. Soul‘ zum Besten gab, gefolgt vom unvermeidlichen „Hey Hey, My My“. Poncho mag ein wenig zugelegt haben seit der letzten Tour, aber hier sprang er herum wie ein aufgedrehter Teenager und grinste bis über beide Ohren. Neil sah wie besessen aus, als er vornübergebeugt ein Solo nach dem anderen raushaute und seine berühmtesten Line in die Welt schrie: ‚It’s better to burn out than fade away.'“ Den vollständigen Bericht kann man hier lesen – aber schon diese Zeilen machen Laune auf die kommende Tour, die Young und Crazy Horse durch diese Städte führt:

Der Vorverkauf für die Konzerte in Deutschland beginnt am Freitag, den 14. Dezember 2012. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter www.eventim.de. Ab Mittwoch, den 12. Dezember 10.00 Uhr bis Freitag, den 14. Dezember 10.00 Uhr gibt es einen exklusiven Presale über CTS Eventim. Fans, die ihre Konzertkarten auf eventim.de online kaufen, haben die Möglichkeit ein Fanticket im individuellen Tour-Design zu erstehen.


Neil Young ruft zum Fan-Voting für sein neues Projekt auf

Neil Young hat schon wieder ein neues Projekt geplant: Erst im Oktober veröffentlichte er das Album „Colorado“, das erste gemeinsame Projekt mit der Band Crazy Horse nach über sieben Jahren – und seine neunte Veröffentlichung in diesem Jahrzehnt. Nun widmet er sich wieder seiner Vergangenheit und fragt seine Fans, welches Projekt aus seinem Archiv er als nächstes veröffentlichen soll. Ende letzten Jahres kündigte Young eine App mit dem Subscription-Service für seine „Neil Young Archives“ an. Das Archiv bietet Fans die Möglichkeit auf eine große Bandbreite seines Katalogs zuzugreifen. Neben seinen Alben findet man hier unter anderem auch Video- und Bildmaterial. Nun veröffentlichte…
Weiterlesen
Zur Startseite