Neuer Stoff vom Hoff? Mysteriöse Trailer deuten auf einen neuen „Knight Rider“-Film hin

E-Mail

Neuer Stoff vom Hoff? Mysteriöse Trailer deuten auf einen neuen „Knight Rider“-Film hin

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Michael, entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, aber bei Ihnen sind ein paar Schrauben locker.“ Niemand konnte so unverblümt und gleichzeitig sympathisch sein wie K.I.T.T.

Das Wechselspiel von David Hasselhoff als Michael Knight und seinem sprechenden Auto war in den 1980ern das Erfolgskonzept der Serie „Knight Rider“. Und nun könnte es sein, dass das Super-Duo zurück auf die Bildschirme kommt.

Auf YouTube sind jüngst zwei Trailer aufgetaucht, die eine Fortsetzung andeuten. Einer der beiden Clips startet mit einer mysteriösen Einblende, in der er heißt: „1982 gründete die Foundation für Recht und Verfassung ein Programm, um gegen Kriminelle zu kämpfen. 1986 wurde die Foundation aufgrund staatlichen Drucks aufgelöst. Verschwörungstheorien besagen, dass die Organisation in den Untergrund ging und das Programm wieder aufgelegt wurde.“

In dem 68-Sekünder sind Hasselhoff mit lässiger Sonnenbrille und natürlich K.I.T.T. in voller Fahrt in der Wüste zu sehen. Am Ende fragt „The Hoff“ seinen unbekannten Gegenüber, ob er bereit sei. „Mehr als jemals“, antwortet der.

Ist das die Ankündigung für einen neue Staffel? Will Hasselhoff noch einmal richtig durchstarten?

Es sieht ganz danach aus, immerhin wurde vom demselben YouTube-Nutzer erst vor zwei Wochen ein 15-sekündiger Trailer hochgeladen, der K.I.T.T. auf eine Bergkette zufahrend zeigt.

Doch Fans der einstigen Action-Krimi-Serie sollten nicht zu früh in Ekstase ausbrechen. So ist der Nutzer namens „Knight Industries Media Inc.“ kein bekanntes Unternehmen. Außerdem sind die beiden Clips die einzigen Videos, die von diesem User gepostet wurden. Auf Facebook existiert einzig ein DJ namens „Knight Industries“ und auch via Google lässt sich die vermeintliche Filmfirma nicht finden.

Gut möglich also, dass es sich um Fake-Trailer handelt. Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Bilder Hasselhoffs alte Aufnahmen aus einem YouTube-Interview von theAFICIONAUTO sind.

 

Dieses Gespräch wurde in der Wüste abgehalten und in nahezu identischen Einstellungen gedreht wie die Kurzfilme. Hasselhoff trägt zudem exakt dieselbe Kleidung. Zufall?

Bisherige Remake-Versuche scheiterten jedenfalls kläglich. „Knight Rider 2000“, welches 1991 in die Kinos kam, gilt als richtig schlechter Film, und auch die 2008 neuproduzierten Folgen wurden schnell abgesetzt.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel