Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Nie wieder Axl Rose: Slash schließt Guns N‘ Roses-Reunion aus

„Es wird nie eine Guns N‘ Roses-Reunion geben. Die einzige Chance die ihr derzeit habt, Slash zu hören, ist mit Fergie“, so der Gitarrist in einem Interview. Gemeint ist natürlich nicht die britische Herzogin, sondern die Sängerin der Black Eyed Peas. Gemeinsam mit Fergie performte Slash nämlich auf dem Cokefest in Detroit, wo die beiden den Hearts-Hit „Barracuda“, ein Led Zeppelin Cover und ein Black Eyed Peas-Medley zum Besten gaben.


Schon
Tickets?

Guns N‘Roses „Sweet Child O‘ Mine“ ist erstes Musikvideo aus den 80ern mit 1 Milliarde Aufrufe

Herzlichen Glückwunsch an Guns N'Roses – „Sweet Child O' Mine“ ist das erste Musikvideo aus den 1980ern, das eine Milliarde Besucher auf YouTube erreicht hat. Die US-amerikanische Hard-Rock-Band debütierte 1987 mit „Welcome to the Jungle“, es war jedoch „Sweet Child O‘ Mine“, das die Band wirklich populär machte. Das Video, von dem es zwei Versionen gibt – eine Schwarz-Weiß-Version und eine farbliche – verbindet Aufnahmen der Gruppe mit Ausschnitten von Freunden der Mitglieder, sowie der Debütaufführung von Axl Roses charakteristischem Schlangentanz. „Sweet Child“ wurde von Rose, der inzwischen wie ein Maiskolben aussieht, über seine Ex-Frau Erin Everly geschrieben – Model und Tochter…
Weiterlesen
Zur Startseite