„Nowhere Boy“: John Lennons Jugendjahre werden verfilmt


von

John Lennon ist ein ganz normaler 15-jähriger Junge, der in Liverpool lebt. Lustig, intelligent und frech, aber mit Biss. Aber das Leben von John ist nicht einfach- er wuchs in einer Familie voller Geheimnisse auf und wurde seit seinem fünften Lebensjahr von seiner Tante Mimi aufgezogen“, soweit die Pressebeschreibung zu dem Film.

„Nowhere Boy“ konzentriert sich auf die Jugend Lennons, vor den Beatles. Der Titel leitet sich aus dem Song „Nowhere Man“ aus dem Album „Rubber Soul“ ab. „Die Geschichte von John Lennons Kindheit wurde noch nie erzählt und jetzt können Fans einen Eindruck seines faszinierenden Lebens gewinnen“, schwärmt TWC-Präsident Tom Ortenberg. Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht abzusehen.