Peinliche Nummer von RTL: #Verafake-Folge war bis vor Kurzem noch online

Mithilfe eines Schauspielers, der sich als Kandidat für die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ ausgegeben hat, deckte Jan Böhmermann in der aktuellen „Neo Magazin Royale“-Sendung die Produktions-Praktiken des Kölner Senders auf.

Der Schauspieler schlüpfte in die Rolle des 21-jährigen „Robin“, der Eisenbahn- und Reptilien-Fan ist und angeblich noch nie eine Freundin hatte. Böhmermann führte RTL und Moderatorin Vera Int-Veen in seinem „Neo Magazin Royale“ vor, Sender RTL reagierte daraufhin ziemlich wortkarg auf Twitter und und geriet in Erklärungsnot:


ROLLING STONE auf Facebook folgen


Das war am 12. Mai um 22:14 Uhr, doch auf der Homepage von „Schwiegertochter gesucht“ war die inszenierte Folge trotzdem noch stundenlang verfügbar. Erst heute Morgen (13. Mai) um kurz vor 10 Uhr schien RTL den Fehler bemerkt zu haben und entfernte Robin und seine Schildkröten aus der Mediathek.

Das auf Twitter versprochene Update bleibt der Sender seinen Zuschauern allerdings nach wie vor schuldig. Wahrscheinlich sind die Produzenten und Verantwortlichen immer noch fassungslos darüber, dass sie nicht im Vorfeld gemerkt haben, dass an der Nummer etwas faul sein musste. Den Braten hätte man riechen müssen!

Wer sich selbst ein Bild machen will: In der Mediathek von ZDF gibt es die aktuelle Folge von „Neo Magazin Royale“ in voller Länge:

Hier sehen: Neo Magazin Royal mit Böhmermanns #Verafake bei „Schwiegertochter gesucht“


Jan Böhmermann bekommt Open-End-Show am Samstagabend

Jan Böhmermann bekommt seine erste Sendung im Hauptprogramm des ZDF! Am 02. November feiert „Lass dich überwachen“ um 23 Uhr Premiere - und hat theoretisch keine Ende. Das Konzept für die Show basiert auf einer Rubrik aus Böhmermanns Satiresendung „Neo Magazin Royale“: „Prism Is A Dancer“. Der Entertainer hatte in seiner Sendung die Internetprofile ahnungsloser Zuschauer durchleuchtet und war dabei auf allerhand Interessantes gestoßen. Natürlich hat dieses Format auch eine moralische Komponente, sollen doch die User auf dem Tablett serviert bekommen, was sie so alles von sich im Netz preisgeben, ohne es zu wissen. Jan Böhmermann am Ziel seiner Träume?…
Weiterlesen
Zur Startseite