Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Peinliche Verwechslung: Vermeintlicher Mörder Robert Durst wird in Pressemitteilung als Frontmann von Limp Bizkit bezeichnet

Kommentieren
0
E-Mail

Peinliche Verwechslung: Vermeintlicher Mörder Robert Durst wird in Pressemitteilung als Frontmann von Limp Bizkit bezeichnet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bei einem identischen Nachnamen kann man ja schonmal durcheinander kommen! Eine peinliche Verwechslung geschah am Montagabend (16.3.) bei einer veröffentlichten Pressemitteilung über die Verhaftung des Grundbesitz-Erben und Mord-Angeklagten Robert Durst.

Der aus der HBO-Krimi-Serie „The Jinx“ bekannte Millionär wurde in New Orleans wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen. In der dazu erschienen Verlautbarung hieß es: „Ein Offizier der Louisiana State Police berichtet, dass der Millionär Robert Durst wegen Waffenverstößen in diesem Staat festgenommen wurde – wegen eines Mord-Verdachts ersten Grades, der bei den Behörden in Los Angeles einging. Beamtin Melissa Matey erzählte der ‚Associated Press’, dass ein Haftbefehl gegen den ehemaligen Limp-Bizkit-Frontmann ergangen sei und er wegen zwei neuer Vergehen am Montag in das Orleans Parish Gefängnis versetzt wurde.“

Limp-Bizkit-Frontmann? Heißt der nicht Fred Durst?

Blogger Jim Romenesko machte sofort auf diesen Fauxpas aufmerksam. “Associated Press” veröffentlichte umgehend eine Korrektur: „In dem zweiten Artikel der ‚California 10th NewsMinute’, die am 16. März Nutzern des regionalen Übertragungssenders übertragen wurde, berichtete die ‚Associated Press’ fälschlicherweise, dass Robert Durst Mitglied einer Band ist. Er ist Grundbesitz-Erbe; Fred Durst ist der ehemalige Frontmann von Limp Bizkit.“

Dumm nur, dass sich selbst in der korrigierten Version ein Irrtum eingeschlichen hat. Denn Fred Durst ist nach wie vor Sänger der Band.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel