Highlight: Die beste Musik zum Arbeiten, Konzentrieren, Lernen und Studieren

Pharrell Williams verrät Details über Zusammenarbeit mit Adele

Pharrell Williams hat in einem Interview beim Cannes Lions Festival angedeutet, dass er derzeit mit Adele zusammenarbeitet – sofern es ihre Pflichten als Mutter zulassen.

Auf seine Pläne mit Adele angesprochen sagte er: „Ich habe sie kürzlich gesehen. Sie sagte ‚Okay, Jungs. Ich öffne mein Tagebuch für 20 Minuten.‘ Dann hat man tatsächlich 20 Minuten Zeit, 32, wenn’s hoch kommt. Dann gibt sie es dir, schließt es wieder und verschwindet mit ihrem wunderbaren kleinen Jungen – und genau darum geht es.“

Williams soll laut „Mirror“ hinzugefügt haben: „Sie ist eine großartige Schreiberin. Du hörst ihre Alben und die Intension dahinter lebt und atmet.“

2012 bekam Adele ihren Sohn Angelo – seitdem hat sich die Sängerin fast vollständig aus dem Rampenlicht zurückgezogen. An einem neuen Album, das den Namen „25“ tragen könnte, soll bereits gearbeitet werden, allerdings wolle es Adele hiermit nicht überstürzen, so die Produzentin Emilie Haynie. Ihr Debüt „19“ erschien 2008, der Nachfolger „21“ im Jahr 2011 – letzteres wurde kürzlich zum meistverkauften Album des Millenniums gekürt.

 


Wie bestimmen Copyright-Fragen die Zukunft der Musik?

Im vergangenen Jahr veranstaltete das Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW) unter dem Titel „100 Jahre Copyright“ einen Kongress mit Konzerten, Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden, in dem es darum ging, die vielen Probleme, die sich in der digitalisierten Welt mit den geltenden Bestimmungen von Copyright und Urheberrecht ergeben, aufzudecken. In diesem Jahr suchen dort vom 21. Bis 24. November Künstler und Experten unter dem Motto „Right The Right“ nach Lösungen für diese Probleme. Zur Eröffnung spielt der brasilianische Jazzmusiker Hermeto Pascoal, der vor einigen Jahren erklärte, dass er auf Tantiemen für die Nutzung seiner Kompositionen verzichte. Jan St. Werner…
Weiterlesen
Zur Startseite