Pink Floyd veröffentlichen Solidaritätssong „Hey Hey Rise Up“ als CD und auf Vinyl – und noch einen weiteren neuen


von

Am 7. April dieses Jahres veröffentlichten Pink Floyd ihre erste Single seit 28 Jahren. Den Gesang in „Hey Hey Rise Up“ übernahm Andriy Khlyvnyuk, Frontmann der ukrainischen Rock-Band BoomBox. Die Erlöse wurden einem Ukraine-Hilfsfond gespendet. Im Juli wird der Song als CD und auf Vinyl veröffentlicht werden.

In „Hey Hey Rise Up“ ist die Melodie des ukrainischen Protest-Lieds „Oi u luzi chervona kalyna“ zu hören. Darunter legen Gilmour/Mason einen Instrumentaltrack. Aber wie kam es zu der Zusammenarbeit? Gilmour und Khlyvnyuk sind seit eines gemeinsamen Auftritts befreundet. Die Session entstand per Facetime – weil Khlyvnyuk im Krankenhaus liegt, er wurde durch eine Granate verletzt. Hier das Video.

Bonus-Track dabei

Die CD-Single und die Vinyl-Platte wird am 15 Juli veröffentlicht. Dazu gibt es für die Fans auch einen Bonus-Track. David Gilmour interpretiert „A Great Day For Freedom“ aus dem 1994-er Album „The Division Bell“ neu. Mit dabei sind Schlagzeuger Nick Mason, Aufnahmen des später verstorbenen Keyboarder Richard Wright und Background-Gesang von Sam Brown, Claudia Fontaine and Durga McBroom.