Horror beim Pinkpop Festival: Kleinbus rast in Menge – ein Toter

Ein Fiat-Kleinbus ist in der Nacht zu Montag in eine Gruppe von Konzertbesuchern beim Pinkpop Festival gerast. Dabei wurde nach Polizeiangaben ein Mensch getötet. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Die Festival-Leitung des Pinkpop zeigte sich „zutiefst schockiert“ - Campinglätze wurden abgesperrt
Die Festival-Leitung des Pinkpop zeigte sich „zutiefst schockiert“ – Campinglätze wurden abgesperrt

Wie die niederländische Polizei meldete, fuhr der Wagen gegen vier Uhr am Morgen auf dem Weg zu einem der Festival-Campingplätze in eine kleine Menschenmenge. Danach flüchtete der Fahrer. Nach ihm werde gesucht. Ob es sich dabei um einen schrecklichen Unfall handelte, wie zunächst von der Polizei angenommen, oder um eine beabsichtigte Amoktat, wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Viele deutsche Besucher beim Pinkpop

Das Pinkpop Festival in Landgraaf (Limburg) ist auch für viele deutsche Fans ein großes Vergnügen. Das Musikevent findet nur unweit der deutschen Grenze statt. In diesem Jahr waren als Headliner die Foo Fighters und Pearl Jam dabei. Mehr als 60.000 Besucher sollen nach Angaben des Veranstalters vor Ort gewesen sein.

PIROSCHKA VAN DE WOUW AFP/Getty Images

20 beste Comics aus 20 Jahren

Weiterlesen
Zur Startseite