Prinz Harry: Drogentrip im Haus von Courteney Cox


von

Prinz Harry erinnerte sich an einen Drogentrip, den er im Haus von Schauspielerin Courteney Cox erlebte. Das Erlebnis schilderte er ausführlich in seiner kürzlich erschienen Biografie „Reserve“.

Er schrieb, bei einer Party im Haus der Schauspielerin habe er mehrere „mushroom chocolates“ gegessen und sie „mit Tequila herunter gespült“. Nachdem die Wirkung der Pilze einsetzte, begann der Trip und er habe psychedelische Erfahrungen im Bad gemacht.

Ein Mülleimer mit Fußpedal habe sich in einen Kopf verwandelt. Der Herzog von Sussex schilderte die Begegnung folgendermaßen: „Ich starrte auf den Mülleimer. Er starrte zurück. Dann wurde er … ein Kopf. Ich trat auf das Pedal und der Kopf öffnete sein Maul. Ein riesiges offenes Grinsen.“

Prinz Harry ist großer Fan von „Friends“

Lachend habe er sich abgewandt, um sein Geschäft auf Toilette zu verrichten. Aber auch das Klo habe sich in einen Kopf verhandelt. „Die Schüssel war sein klaffendes Maul, die Scharniere des Sitzes waren seine durchdringenden silbernen Augen. Es sagte: ‚Aaah‘.“

Der Aufenthalt im Haus von Cox sei aber für den Prinzen nicht nur wegen des Drogentrips ein denkwürdiges Erlebnis gewesen. Für ihn als „Friends-Fanatiker“ war der Gedanke, bei der Schauspielerin zu übernachten, „höchst amüsant“. Cox verkörperte in der Serie „Friends“ Monica, eine der Hauptrollen.