Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Lorde: Hier gibt es die neue Single und Details zum kommenden Album „Melodrama“


von

Erstmals seit ihrem Debüt-Album „Pure Heroine“ hat Lorde mit dem Song „Green Light“ am Donnerstag (2.März) neues Material veröffentlicht – und Details zu ihrer zweiten Platte „Melodrama“ verraten.

Abgesehen von einigen Features ist „Green Light“ das erste Lebenszeichen von Lorde – seit sie im Jahr 2014 zwei Stücke zum Soundtrack von „The Hunger Games: Mockingjay, Part 1“ beigesteuert und diesen auch „kuratiert“ hatte.

In einem Interview sagte Lorde, dass der Song von ihrem ersten Liebeskummer handle. In dem Video, das von Regisseur Grant Singer gedreht wurde, der schon mit Ariana Grande und Taylor Swift zusammengearbeitet hat, wandelt die Neuseeländerin entsprechend einsam und nachdenklich durch eine leere nächtliche Stadt.

Lorde: Brüchiger Pop, statt Elektro

In der Single ist der klare Elektro-Sound einer eingängigen Pop-Goutierbarkeit gewichen – die Brüchigkeit in ihrer Stimme aber ist geblieben. Lorde selbst hatte angekündigt, dass „Green Light“ zum Tanzen animieren werde. Außerdem sagte die Songschreiberin, sie habe in den neuen Songs die Zeit zwischen ihrem Debüt und heute verarbeitet.

Auf Instagram verkündete Lorde anschließend Details zur neuen Platte.

https://www.instagram.com/p/BRJZaZ4Bzde/

„,Green Light’ ist nun offiziell in der Welt da draußen – und ich bin froh, dass ich mitteilen kann, dass dieser Song der erste von meinem zweiten Album ,Melodrama’ ist. Hier seht ihr das Cover, das Sam McKinniss gemalt hat. Willkommen in der neuen Welt.“


Paul Stanley sieht absolut keine Notwendigkeit für ein neues KISS-Album

Die bislang letzte veröffentlichte Platte von KISS ist schon etwas älter. 2012 erschien „Monster“ - und wird, wenn es nach Sänger Paul Stanley geht, auch nicht so schnell einen Nachfolger bekommen. Er sehe absolut keine Notwendigkeit für neues Material, bevor die schon jetzt legendäre „End Of The Road“-Tour komplett abgeschlossen sei. Und das wird aus den allseits bekannten Corona-Gründen nicht so bald sein. Zahlreiche Konzerte musste die Bands verschieben. Die Fans wollen eh immer nur die Hits hören Untätig bleiben will Stanley selbstverständlich aber auch nicht. Stattdessen konzentriert er sich auf die Veröffentlichung des Debütalbums seines Nebenprojekts Soul Station und…
Weiterlesen
Zur Startseite