Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Puro Amor“: Die Broilers kündigen ihr achtes Album an


von

Was vor 27 Jahren als Freundschaft zwischen ein paar Musikern begann, entwickelte sich zu einer der größten deutschen Rockbands. Bislang bespielten sie immer wieder große namenhafte Festivals wie „Rock am Ring“ und „Hurricane“ und zahlreiche ihrer eigenen Tourneen. Des Weiteren konnten die Broilers einige Gastauftritte auf Konzerten der Toten Hosen hinlegen. Nun kündigen sie ihr nächstes Album an.

Das achte Studioalbum der Punkrock-Band erscheint am 23. April 2021 auf CD wie auch Vinyl und trägt den Namen „Puro Amor“. Neben zusätzlichem digitalem Vertrieb der Platte wird sie auch als limitierte Fan-Box erscheinen. Diese ist auf 8.000 Stück limitiert.

Broilers, „Puro Amor“ Albumcover

Wie der Titel bereits vermuten lässt, zieht sich das Motiv der Liebe durch das kommende Album, genauso jedoch spielt das Loslassen eine entscheidende Rolle. So heißt es in der Ankündigung: Die Platte handle „über die echte, wahre, große und pure Liebe, mit all ihren Höhen und Tiefen. Vom ersten zarten Kuss, vom Knutschfleck zur Bisswunde, über das warme Gefühl eines Zuhauses, vom schlimmsten Streit bis zum schmerzhaften Verlust.“

Zudem haben die Broilers acht Open-Air-Konzerte für das Jahr 2021 angesetzt. Im Rahmen dieser wurden bereits 100.000 Tickets verkauft. Die Termine sind hier nochmals aufgelistet:

BROILERS OPEN AIRS 2021

10.07.2021 Essen, Stadion
23.07.2021 Dresden, Filmnächte am Elbufer AUSVERKAUFT!
24.07.2021 Hamburg, Open Air Am Volkspark
31.07.2021 Losheim, Strandbad
07.08.2021 Berlin, Waldbühne
21.08.2021 Kassel, Messe AUSVERKAUFT!
27.08.2021 Rostock, IGA Park
03.09.2021 AT-Wien, Arena Open Air

Vergangene Meilensteine der Broilers

Bestehend aus Sänger und Gitarrist Sammy Amara, Bassistin Ines Maybaum, Ronald Hübner an der Gitarre, Christian Kubczak am Keyboard und Schlagzeuger Andreas Brügge, formte sich die Band bereits im Jahr 1994.

Mittlerweile gründeten die Punkrocker ihr eigenes Label „Skull & Palms Recordings“. Unter diesem veröffentlichten sie ihr bisher letztes Album „(sic)!“. Die jüngsten drei Platten der Düsseldorfer landeten außerdem in den Top 5 der deutschen Album-Charts und erreichten Goldstatus. „Santa Muerte“ besetzte 2011 Platz 3, wohingegen „Noir“ aus dem Jahr 2014 und „(sic)!“ auf Platz 1 der deutschen Album-Charts landeten.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++

Jochens Kleine Plattenfirma

Lana Del Rey zum fünften Mal auf Platz eins

Am 19. März 2021 veröffentlichte Lana del Rey ihr siebtes Studioalbum „Chemtrails Over The Country Club“. Damit stieg sie von null auf eins in die britischen Charts ein. Dieses ist ihr bisher fünftes Nummer-eins-Album in Großbritannien. In Deutschland gelangte die Platte aus dem Stand auf Platz drei der Album-Charts ein. Nun ist die Sängerin in den britischen Charts gleich auf mit Celine Dion. Bislang haben nur Madonna, Kylie Minogue, Barbara Streisand und Taylor Swift mehr Nummer-eins-Alben produziert, so „Billboard“. Laut der „Official Charts Company“ vermerkt das Album bereits 40.000 Verkäufe – darunter allein 16.700 Verkäufe auf Vinyl. Damit ist Lana…
Weiterlesen
Zur Startseite