Rainald Goetz erhält Georg-Büchner-Preis

E-Mail

Rainald Goetz erhält Georg-Büchner-Preis

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Rainald Goetz wird in diesem Jahr mit dem Georg-Büchner-Preis bedacht. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Mittwoch (08. Juni) in Darmstadt mit. Zur Begründung sagte die Jury, dass Goetz in den letzten 30 Jahren die deutsche Gegenwart wie kaum ein anderer Autor beschrieben hätte. Dabei habe er sie gleichzeitig gefeiert und verdammt und immer wieder auch mit den Mitteln der Theorie analysiert.

Leidenschaftliche und zugleich präzise Sprache

„Hinter seiner nervösen, gespannten Erfahrungsbereitschaft stehen eine weite Bildung und ein empfindliches historisches Bewusstsein, die seiner Sprache eine Balance von leidenschaftlicher Expressivität, beobachtender Kühle und satirischer Deutlichkeit ermöglichen“

Der Büchner-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und  gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Rainald Goetz hatte in den letzten Jahren mit dem Roman „Johann Holtrop“und seinem Blog „Abfall“ (der auch als Buch veröffentlicht wurde) Aufsehen erregt. Der 1954 in München geborene Autor wurde bereits mit dem Heinrich-Böll-Preis und dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet.

E-Mail