Search Toggle menu

Rammstein eröffnen Pop-Up-Store in Berlin

Die Hinweise auf das kommende neue Rammstein-Album im Frühjahr verdichten sich immer mehr. So hat die deutsche Band nun für einige ausgewählte Tage einen Pop-Up-Store in Berlin eröffnet.

Der sogenannte RammsteinStore befindet sich in einer alten Fabrikhalle in der Hertzstr. 63b im nördlichen Berliner Bezirk Pankow. Laut einem Facebook-Post soll das Geschäft für alle sein, „die auch offline shoppen mögen“. Neben allerlei Merch und „einzigartigen und kleinen Überraschungen“ sollen zudem einige Requisiten aus Live-Auftritten der Band sowie archiviertes Live-Material ausgestellt werden.

Viele Fans äußerten begeistert die Frage, ob in dem Shop auch Flammenwerfer verfügbar sein werden. Das scheint aber nicht der Fall zu sein.

Nur an ausgewählten Tagen geöffnet

Anreisende sollten jedoch die sehr spezifischen Öffnungszeiten beachten: Der RammsteinShop ist am 13. und 27, Oktober, 10. und 24. November sowie am 8. und 15. Dezember von jeweils 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Laden ist 10 Gehminuten von der S-Bahn-Haltestelle Wilhelmsruh (S1, S25, S26) entfernt.


Rammstein bringen sündhaft teures „Ja-Nein-Rammstein-Game“ auf den Markt

Der Rammstein-Express nimmt Fahrt auf. In wenigen Monaten gibt es nach einem Jahrzehnt Pause ein neues Album (zu dem nun Tag für Tag neue Details durchsickern) und dann steht auch noch die größte Tour in der Geschichte der Band an. Zuvor gibt es für Fans bereits ein paar Merchandising-Schmankerl, um sich aufs „Rammstein-Jahr“ 2019 vorzubereiten. Darunter ist das Brettspiel „Ja-Nein-Rammstein“-Game, das für den nicht ganz so festlichen Preis von 65 Euro im Online-Shop der Band als perfektes Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie ab 16 Jahren erworben werden kann. Viele interessante Rammstein-Fakten Auf Facebook stellten Rammstein das Spiel mit folgenden Worten…
Weiterlesen
Zur Startseite