Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Rammstein-Keyboarder Flake spielt in seiner Radio-Sendung Songs, die als uncool gelten – und findet sie (fast) alle gut

Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de.

Scorpions, Wham, Smokie – alles Bands, die bei den meisten Musikkennern mit Akzeptanzproblemen zu kämpfen haben. Rammstein-Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz hat diesen uncoolen Acts nun die neueste Ausgabe seiner Radio-Sendung beim rbb-Sender radioeins gewidmet.

Über 20 Songs, von Opus‘ elendigem Ohrwurm „Life Is Life“ bis Tokio Hotels zweiter Hit-Single „Schrei“, spielte Flake und erklärte bei nicht wenigen der Songs, dass er sie sogar ziemlich gut findet. So etwa Genesis‘ „Invisible Touch“, das er nutzte, um seine Definition von cooler Musik zu liefern:

Anzeige

„Soll bloß keiner denken, ich fänd’s nicht gut, besonders diesen Synthie-Bass find ich total gut. Aber ich spiele es in dieser Sendung, weil, wenn man mich fragen würde, „Was hörst du denn so für Musik?“, würde ich nicht als erstes Genesis sagen, weil das wäre einfach uncool. Cool sind ja nämlich normalerweise Bands, die keiner kennt, weil dann ist man ja schon cool, weil sonst keiner die Band kennt.“

Die komplette Uncoolen-Playlist findet Ihr hier im Überblick, die komplette Sendung mit Flake könnt Ihr im Webplayer von radioeins nachhören (Sendung vom 13.08.):
  • Opus — „Life is Life“
  • Genesis — „Invisible touch“
  • Jethro Tull — „Locomotive breath“
  • Scorpions — „Wind of change“
  • Puhdys — „Wenn Ein Mensch Lebt“
  • Herbert Grönemeyer — „Was soll das“
  • Wham — „A ray of sunshine“
  • Boy George & Culture Club — „Let somebody love you“
  • Katrina & The Waves — „Walking on sunshine“
  • Smokie — „Mexican girl“
  • PINK FLOYD — „Hey You“
  • Europe — „Cherokee“
  • Big Country — „Look away“
  • Eurythmics — „When tomorrow comes“
  • BAP — „Time is cash, time is money“
  • Santabarbara — „Charly“
  • Rocky Sharpe & The Replays — „Rama lama ding dong“
  • Tokio Hotel — „Schrei“
  • R.E.M. — „Everybody hurts“
  • Modern Talking — „No face, no name, no number“

Derzeit ist Flake mit Rammstein auf ausgiebiger Europa-Tour. Alle Termine findet Ihr hier im Überblick.

Die noch kommenden Europatermine von Rammstein live 2019:

  • 14. August 2019 Stockholm, Stockholm Stadion
  • 18. August 2019 Oslo, Ullevaal Stadion
  • 22. August 2019 Wien, Ernst-Happel-Stadion

Rammstein live auf Tour 2020 – in diesen Städten werden Till Lindemann und Co. auftreten:

  • 25. Mai 2020 – Klagenfurt, Wörthersee Stadion
  • 29. Mai 2020 – Leipzig, Red Bull Arena
  • 30. Mai 2020 – Leipzig, Red Bull Arena
  • 02. Juni 2020 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena
  • 03. Juni 2020 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena
  • 06. Juni 2020 – Zürich, Letzigrund
  • 07. Juni 2020 – Zürich, Letzigrund
  • 10. Juni 2020 – Ostende, Park De Nieuwe Koers
  • 17. Juni 2020 – Belfast, Boucher Road Playing Fields
  • 24. Juni 2020 – Nijmegen, Goffertpark
  • 27. Juni 2020 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena
  • 28. Juni 2020 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena
  • 01. Juli 2020 – Hamburg, Volksparkstadion
  • 02. Juli 2020 – Hamburg, Volksparkstadion
  • 04. Juli 2020 – Berlin, Olympiastadion
  • 05. Juli 2020 – Berlin, Olympiastadion
  • 09. Juli 2020 – Lyon, Groupama Stadium
  • 13. Juli 2020 – Turin, Stadio Olimpico Grande Torino
  • 17. Juli 2020 – Warschau, PGE Narodowy
  • 21. Juli 2020 – Tallinn, Song Festival Grounds
  • 26. Juli 2020 – Trondheim, Granåsen
  • 31. Juli 2020 – Göteburg, Ullevi Stadium
  • 04. August 2020 – Aarhus, Ceres Park

Rammstein befinden sich gerade auf „Europe Stadium Tour“ 2019. Lest hier unseren Nachbericht inklusive Live-Fotos vom ausverkauften Konzert am 22. Juni 2019 im Berliner Olympiastadion.

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Rentner tanzen sich mit „Ich will“ von Rammstein fit

Die deutsche Plattenindustrie freut sich im ersten Halbjahr über satte Umsätze und steigende Absatzzahlen. Ein gewichtiger Grund dafür ist natürlich Rammstein. Das neue Album - es ist das erste seit einer Dekade - verkauft sich natürlich wie geschnitten Brot. Die Stadion-Tournee dazu, zuletzt mit Station in Prag, begeistert Hunderttausende. Viel wichtiger aber noch: Rammstein liegen allen auf den Ohren. Selbst jenen, von denen man es nicht sofort erwarten dürfte. So zeigt ein Video auf YouTube, das sich in kürzester Zeit zu einem Klickhit entwickelte, wie einige Senioren in einem Pflegeheim in Erxleben (im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt) zum Rammstein-Klassiker „Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite