Highlight: AC/DC: Alles zum neuen Album 2019 mit Brian Johnson und der Tour

Rammstein Live 2019: Vorverkaufschaos + aktueller Ticketstand

Am 8. November startete der reguläre Vorverkauf für die komplette kommende Rammstein-Tournee. Wer nicht bereits als Mitglied des „LIFAD“-Fanclubs im vorab zuschlagen konnte, durfte ab 10 Uhr früh darauf hoffen, nicht zu lange in der Eventim-Warteschleife zu versacken. Nach einer Stunde war die Show in München bereits ausverkauft, sodass die Band eine Zusatzshow verkündete.

Nach knapp drei Stunden laufendem Vorverkauf sind wenn überhaupt nur noch stark vereinzelte Karten erhältlich. Für die Konzerte in Deutschland und dutzende europäische Daten sind Tickets zurzeit nicht verfügbar. Es kann aber noch sein, dass einzelne Tickets im Verlauf des Tages immer wieder freigegeben werden. Wer also den Verkaufsstart verschlafen hat, oder keine Nerven wegen des Ansturms verlieren wollte, kann noch versuchen, Tickets aus höheren Preisstufen (ab 90€) zu ergattern.

Es ist nicht klar, wie viele Karten bereits an die „Liebe ist für alle da“-Mitglieder gingen. Jeder registrierte Fan durfte bis zu sechs personalisierte Karten kaufen. Wie groß der Fanclub ist, ist auch nicht bekannt.

Hier das Vinyl von „Liebe ist für alle da“ bestellen

Obwohl zunächst angekündigt wurde, dass man sich noch während des Pre-Sales im Club registrieren kann, nahm die Band das Angebot zurück. Im regulären Vorverkauf können Käufer nur zwei personalisierte Tickets erstehen.


Rammstein: Erster Song, erstes Video des neuen Albums stehen an!

Update: Rammstein veröffentlichen Fotos auf ihrer Facebookseite: Wir berichteten zuvor: Allem Anschein nach veröffentlichen Rammstein in Kürze das erste von fünf Musikvideos zum neuen Album, das für April erwartet wird.  Darauf deutet eine Instagram-Story auf dem Account der Band hin. Leider liegt es in der Natur der Insta-Storys, dass sie nicht erhalten bleiben … Was geschah: Die Bilder aus der Story deuteten auf einen Clip hin, in dem Religion eine Rolle spielt – man sah eine Bibel, außerdem einige Nonnen-Darstellerinnen. Auch eine Drehklappe war zu sehen, darauf der Name des Regisseurs Jonas Åkerlund, der schon oft mit Rammstein zusammenarbeitete und jüngst…
Weiterlesen
Zur Startseite