Re-Release der Kurt-Cobain-Dokumentation „Montage of Heck“ enthält bisher unveröffentlichten Track

E-Mail

Re-Release der Kurt-Cobain-Dokumentation „Montage of Heck“ enthält bisher unveröffentlichten Track

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Legende um Kurt Cobain ist so lebendig wie eh und je. Das beweist zumindest der große Erfolg, mit dem die Dokumentation „Montage of Heck“ über den tragisch-charismatischen Frontmann von Nirvana, über die Leinwände lief. Weil die Begeisterung nach wie vor ungebrochen ist, feiert der Film am 7. August seine Wiederveröffentlichung und die versah Regisseur Brett Morgan mit einem ganz besonderen Schmankerl, nämlich mit einem bisher unbekannten Demo-Track.

Er integrierte das Stück in die Dokumentation, ohne dabei den Schnitt des Filmes zu beeinflussen. Das namenlose Lied stammt von einer Demo-Kassette, einer von Hunderten, die Morgan während der Produktion von „Montage of Heck“ sichtete. Das Lied wurde vermutlich 1991 aufgenommen, da es sich auf der gleichen Kassette befand wie eine raue Version von ‚Old Age’, welches Cobain während der Aufnahmen zu „Nevermind“ schrieb.

Beim Radiosender „KCRW“ erzählte Morgan von seinen Plänen, einen kompletten Soundtrack für „Montage of Heck“ zu machen. Er sprach von einer Schatzkiste an bisher unveröffentlichten Cobain-Tracks: „Es ist tolles Material, das in der Welt verbreitet werden sollte.“

E-Mail