Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










„Radio Peace“: Unveröffentlichter Song von John Lennon wird für 50.000 Euro versteigert


von

Bei einer Versteigerung in Kopenhagen ist eine Kassette versteigert worden, auf der unter anderem ein unveröffentlichter Song von John Lennon zu hören ist. Der glückliche Bieter zahlte 49.760 Euro für das Tape des Beatles-Stars. Die Kassetten-Aufnahme ist im Jahr 1970 nach einer Pressekonferenz in Kopenhagen entstanden und beinhaltet ein Interview mit John Lennon und seiner Frau Yoko Ono. Laut des Auktionshauses Bruun Rasmussen handelt es sich dabei um ein Schüler-Interview von vier Jungs, die für ihre Schülerzeitung mit Lennon sprechen durften.

Auf der Kassette befindet sich der unveröffentlichte Song „Radio Peace“

Auf der 33 Minuten langen Aufnahme vom 05. Januar 1970 hört man Lennon und Ono über Dänemark und den Weltfrieden reden, bevor sie zwei Songs zum Besten geben: Erst „Give Peace A Chance“ und daraufhin den nie veröffentlichten Song „Radio Peace“. Zusätzlich zu der Kassette wurden auch 29 Fotos und die Ausgabe der Schülerzeitung versteigert, in der das Interview mit Lennon abgedruckt wurde. John Lennon und Yoko Ono hatten zu der damaligen Zeit ein paar Wochen in Dänemark verbracht, da die Künstlerin ihre Tochter besuchen wollte, die mit ihrem Vater in Nordjütland lebte.

Zuletzt behauptete der britische Musikmoderator Bob Harris, Richard Nixon habe Elvis Presley gedrängt, John Lennon zu observieren. Im Podcast „Rockonteurs“ mit Gary Kemp und Guy Pratt erklärte Harris, was er über die „geheimen“ Pläne des Ex-US-Präsidenten zu wissen glaube. In dem Interview erzählt Harris, dass Nixon das Beatles-Mitglied wegen seiner öffentlichen Kritik am Vietnamkrieg „verabscheute“. Elvis Presley, der ein „großer Freund“ des bereits verstorbenen Ex-Präsidenten war, soll eben dafür rekrutiert worden sein, Lennon auszuspionieren.