Reeperbahn Festival 2022: ANCHOR Award geht an Cassia


von

Die Jury hat entschiede: Der diesjährige ANCHOR Award geht an das britische Indie-Rock-Trio Cassia, dessen „euphorische Melodien und tanzbaren Beats“ die sechsköpfige Jury um Tony Visconti überzeugt haben. Der ANCHOR Award ist der Musikpreis des Reeperbahn Festivals, der jedes Jahr an einen besonders vielversprechenden Newcomer verliehen wird.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rolling Stone Deutschland (@rollingstone_de)

Neben der Gewinnerband Cassia waren dieses Jahr nominiert: EKKSTACY aus Kanada, das britische Lo-Fi-Quartett Lime Garden, Philine Sonny aus Deutschland, die belgische Shoegaze-Band The Haunted Youth und die Post-Punk-Dance-Gruppe VLURE aus Großbritannien.

Die ANCHOR-Jury, zu der neben dem legendären Bowie-Produzenten Visconti u.a. die deutsche Soulsängerin Joy Denalane und Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz gehörten, haben sich in den letzten Tagen alle Nominierten live angeschaut und sind so zu ihrem Urteil gekommen. Nach zwei Jahren mit reduzierten Kapazitäten endlich wieder in vollen Häusern.

Der Preis ist eine wichtige Unterstützung für junge Künstler:innen. Letztes Jahr hatte die britische Post-Punk-Band Yard Act gewonnen.