Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Bill Cardoso Rummel im Dschungel

Edition Tiamat

Kommentieren
0
E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bill Cardoso sollte in die Literaturgeschichte als Mann eingehen, der „Gonzo“ den Namen gab. Als freier Schreiber reiste er 1974 nach Kinshasa, um über den Kampf des Jahrhunderts zu berichten: Ali gegen Foreman. Als der verlegt wurde, überbrückte er die Zeit als Dealer für die US-Entourage und war selbst offenbar sein bester Kunde. Die Repressalien durch Mobutus „faschistischen Polizeistaat“, die Warterei, Langeweile, ständige Intoxikation: Bill Cardoso rutschte in eine üble Paranoia. Der Kampf wurde zur Nebensache. Diese Reportage liest sich wie ein auf der Flucht in ein hingehaltenes Mikro delirierter Rechenschaftsbericht. Hektisch, assoziativ, kaputt bis in die Syntax, scheinbar der krude, unbehauene, der reine Stoff. Gonzo eben. Cardoso plagiiert hier schamlos sein Vorbild, Hunter S. Thompson, vergisst auch nicht die Inventur der Hausapotheke. (Edition Tiamat, 12 Euro)

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • Jochen Schimmang Grenzen Ränder Niemandsländer
    12. Dezember 2014

    Bill Cardoso sollte in die Literaturgeschichte als Mann eingehen, der „Gonzo“ den Namen gab. Als freier Schreiber reiste er 1974 nach Kinshasa, um über den Kampf des Jahrhunderts zu berichten: Ali gegen Foreman. Als der verlegt wurde, überbrückte er die Zeit als Dealer für die US-Entourage und war selbst offenbar sein bester Kunde. Die Repressalien […]

Vorheriger Artikel
  • Joshua Ferris Mein fremdes Leben

    Bill Cardoso sollte in die Literaturgeschichte als Mann eingehen, der „Gonzo“ den Namen gab. Als freier Schreiber reiste er 1974 nach Kinshasa, um über den Kampf des Jahrhunderts zu berichten: Ali gegen Foreman. Als der verlegt wurde, überbrückte er die Zeit als Dealer für die US-Entourage und war selbst offenbar sein bester Kunde. Die Repressalien […]

Kommentar schreiben