Dead Fingers Dead Fingers


Affairs Of The Heart/Indigo


von

Ein bisschen der frühe Rod Stewart: Indie-Duo mit Blues-Folk. Vielleicht hätten sie sich lieber The Taylors nennen sollen. Aber natür­lich wollten Taylor Hollingsworth (der schon bei Conor Oberst mitspielen durfte) und Kate Taylor (Marias Schwester) nicht das Naheliegendste wählen. Aber mal ehrlich: Was erwartet man bei einem Bandnamen wie Dead Fingers? Der hätte doch eher zu Isobel Campbell und Mark Lanegan gepasst. Zumindest verliert sich dieses Duo nicht in den üblichen Retro-Gesten. Stattdessen verdienen sich die beiden schon durch ihre Stimmen einen nicht zu unterschätzenden Niedlichkeitsbonus. Während Taylor stets lieblich und schüchtern harmonisiert, klingt Hollingsworth, als würde Kermit der Frosch The Felice Brothers imitieren. Wunderbar funktioniert das im deprimierenden Akustik-Folk „Closet Full Of Bones“, im piano- und bläserbeschwipsten Boogie „Against The River“ und im bluesigen Doo-Wop „Lost In Mississippi“. Immer wieder erinnert dieses Debüt auch an Rod Stewarts frühe, sehr gelungene Alben, ob in der Bottleneck-Finger­übung „Ring Around Saturn“ oder im Roots-Rock von „Never Be My Man“. Da ist man dann jedoch dankbar für die verschmitzte Indie-Attitüde anstelle gekrähter Machismen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Cat Power :: „Covers“

Chan Marshall komplettiert ihre Cover-Trilogie

The Lumineers :: „Brightside“

Charmant Ungeschliffenes vom Duo aus Denver

Neil Young + Crazy Horse: „Barn“ – Famoses Dengeln ohne Rostansatz

Kantige und nostalgische Songs vom alten Nonkonformisten und seinem Gespann. Die ROLLING-STONE-Review zum neuen Album von Neil Young und Crazy...


ÄHNLICHE ARTIKEL

So verriss der ROLLING STONE das Debüt von Led Zeppelin

Schwach, einfallslos, höchstens B-Seiten-Material für die Yardbirds: So urteilten die US-Kollegen über das Led-Zeppelin-Debüt „Led Zeppelin I“.

Kritik: „Spencer” – Die Prinzessin, die sich im Abendkleid erbricht

Gibt es Schlimmeres als Feiertage mit der (Königs)familie? Kristen Stewart überzeugt als Prinzessin Diana in Pablo Larraíns beklemmendem Film „Spencer”.

Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Wer ist eigentlich besser: Rocky Balboa oder John Rambo? Hier gibt es die Antwort.