Gold Regie: Thomas Arslan


Arslan erzählt seinen Post-Berliner-Schule-Western als ebenso schlafwandlerischen wie poetischen Reisebericht. Gesprochen wird wenig; handlungsarm ist die Dramaturgie. Dafür fängt die Kamera hypnotisch-eintönige Bilder von den kargen, schroffen Landschaften im diffusen Sonnenlicht ein, zu denen Dylan Carlsons psychedelisch-sirrende Filmmusik erklingt. Das erinnert an Jim Jarmuschs „Dead Man“ – doch das alles scheint auch einmal zu oft erzählt.


Sharon Osbourne verabschiedet sich von ihrer berühmten Haarfarbe

Mit 67 Jahren schien es für Sharon Osbourne an der Zeit für eine Veränderung. Die Managerin und Frau des Sängers Ozzy Osbourne hat nun mehr als zwei Jahrzehnte lang ihre Haare rot gefärbt, doch damit ist nun Schluss. Wie schon zuvor Schauspielerin Jane Fonda, zeigt sich die Talkshow-Moderatorin nun mit grauem Haupthaar. Ihr Stilist Jack Martin berichtet von der Transformation auf Instagram. „Sharon hat 100% weiße Haare und sie hat sie sich seit 18 Jahren jede Woche einmal zu einem tiefen Rot gefärbt“, so Martin in seinem Post. Angeblich habe sie diesen Schritt schon lange in Erwägung gezogen, jedoch sei…
Weiterlesen
Zur Startseite