Logo Daheim Dabei Konzerte

Montag: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Jeff Buckley Grace All Over The World


Sony

15 Jahre nach Erscheinen des Albums dokumentiert diese DVD jedes Stück mit einem Auftritt des Sängers- meistens im Fernsehen, seltener bei Konzerten. Sämtliche Live-Fassungen liegen auch auf CD bei. Der ebenfalls enthaltene Dokumentarfilm „Amazing Grace“- von zwei Aficionados aus dem Fanclub zusammengeschnitten- stützt sich auf die Erinnerungen der Musiker, der Mutter, der Fans und der Journalisten; auch sind viele Interviews und beiläufige Video-Aufnahmen übrig geblieben.

Man kann nicht sagen, dass Buckley für seinen Nachruhm wenig hinterlassen hätte- es gibt reichlich Selbstauskünfte und einige exemplarische Vorträge wie den von „Lover, You Should’ve Come Over“. Man wird unangenehm berührt, wenn man von Buckleys Widerstand gegen die Plattenfirma hört, die für das zweite Album apodiktisch „Hits“ forderte wie in den 60er Jahren. Am Ende die Elegie: der Blick auf den trügerisch träge fließenden Mississippi, die Erinnerung an Buckleys letzten Tag, den Sprung ins Wasser. Und dieser beinahe schmerzhafte Gesang, der nicht verstummt.


Duffy: Zuspruch für ihre Offenheit über das Vergewaltigungs-Martyrium

Für fast zehn Jahre hatte sich Sängerin Duffy, die in den 2000er Jahren mit Songs wie „Mercy“ und „Warwick Avenue“ Erfolge feierte, von der Öffentlichkeit zurückgezogen. Im Februar dieses Jahres meldete sich die 35-jährige Britin zurück und brach erstmals ihr Schweigen über die schockierenden Hintergründe dieser Entscheidung: Sie war Opfer einer Entführung geworden, bei der sie mehrfach unter Drogen gesetzt und vergewaltigt worden war. Für ihren Mut mit dieser Nachricht an die Öffentlichkeit zu gehen, wurde Duffy viel Zuspruch zu Teil, weswegen sich die Sängerin später wagte, einen detaillierten Bericht ihres Martyriums zu veröffentlichen. Ihre Hoffnung war es, damit anderen…
Weiterlesen
Zur Startseite