Spezial-Abo

Kino: Sanctum Regie: Alister Grierson


Constantin Start: 21. April 2011

🔥Kassengold: Das sind die erfolgreichsten Filme von James Cameron

Der deutsche Verleih legt mit dem Titel „James Cameron’s Sanctum in 3D“ gleich eine volle Produktbeschreibung bei. Ohne diesen Hinweis ist der Unterwasser-Thriller, den Cameron als Produzent mit seiner „Avatar“-Software ausgestattet hat, in Amerika abgesoffen.

Milliardär Carl (Ioan Gruffudd) finanziert dem Tauchprofi Frank (Richard Roxburgh) eine Expedition durch die Esa’ala-Höhlen auf Papua Neuguinea, um einen unterirdischen Weg in den Südpazifik zu finden. Als ein Unwetter anbricht, versperren Regenmassen und Felsbrocken den Ausgang. So muss das Team noch tiefer tauchen und klettern.

In der Enge des Labyrinths erweist sich die 3-D-Technik als unnötig, da sie die Beklemmung eher aufhebt statt sie zu verstärken. Vorhersehbar sind zudem die Konflikte: Der großspurige Carl entpuppt sich als Egoist, seine Freundin muss als hysterisches Opfer herhalten, und Josh (Rhys Wakefield) rebelliert gegen den mitleidlosen Realitätssinn seines Vaters Frank.

Reduziert auf den klassischen Überlebenskampf, lässt einen der klaustrophobische Horror allerdings oft genug nach Luft ringen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Erfolgreichster Film: „Avatar 2“ soll „Avengers: Endgame“ übertreffen

Mit „Avatar 2“ kehrt James Cameron 2021 in die Kinos zurück. Die Chancen seiner Rückeroberung des Titels für den erfolgreichsten Film sollen gut stehen – zumindest nach Meinung von Darsteller Stephen Lang, der nun die Werbetrommel rührt.

Avatar: James Cameron veröffentlicht erste Einblicke in das Sequel

Die „Avatar“-Sequels werden heiß erwartet, das erste kommt 2021. James Cameron gab jetzt erste Einblicke in das Art-Design des Nachfolgers.

Brände bei Los Angeles: „Terminator: Dark Fate“-Premiere wurde wegen „Getty-Feuer“ verschoben

Aufgrund der Feuer in den Santa Monica Mountains verschoben Paramount und Skydance die Premiere von „Terminator: Dark Fate“ – und spendeten für die Premiere-Party vorgesehene Lebensmittel an Opfer der Waldbrände.


10 Dinge, die Sie über Kurt Cobain garantiert noch nicht wussten

Kurt Cobain zählte zu den größten Rockstars des 20. Jahrhunderts und ist die Personifizierung der Grunge-Bewegung zu Beginn der 1990er-Jahre. Wir können nur vermuten, welche Songs die Welt noch von ihm hätte hören können, doch leider wurde auch Kurt Cobain Mitglied des Club 27: Sowohl Cobain als auch weitere Musiker wie Jimi Hendrix, Jim Morrison oder Amy Winehouse verstarben allesamt im Alter von 27 Jahren. Die folgenden Fakten sind Aspekte seines viel zu kurzen Lebens, die oft übersehen werden. 1. Suizid in der Cobain-Familie Bis heute ranken sich Verschwörungstheorien um den Tod von Kurt Cobain. Anhänger dieser Geschichten behaupten etwa, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite