Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Kwes ilp


Warp/Rough Trade


von

Ein Mann für die schönen, schwierigen Frauen: Zum ersten Mal auf der Bildfläche erschien Kwes vor vier Jahren als musikalischer Partner der Hochgeschwindigkeitsrapperin Micachu; 2012 produzierte er das zweite Album von Speech Debelle. Seither gilt der 26-Jährige aus South London als größtes Talent unter den jungen britischen Produzenten, er hat aber auch schon als Keyboarder für Bobby Womack gewirkt und für eine eigene Band mit dem natürlich flugs verbotenen Namen Bono Must Die.

Auf seiner ersten Solo-LP „ilp“ brilliert Kwes nun gleichermaßen als Soundbastler wie Sänger, er flicht aus Fetzen und Flusen der verschiedensten Art lieblich leiernde Jazz-Melodien und schmachtet sich mit soulvoller, aber sonderbar körperloser Stimme in sie hinein und durch sie hindurch. An den besten Stellen klingt das etwa so, als ob Robert Wyatt sich in einen James-Blake-Track verirrt habe: große, bewegende, windschiefe Kunst.


Russischer Aktivist teilt Rammstein-Video und steht jetzt vor Gefängnisstrafe

Im Jahr 2014 teilte der russische Aktivist Andrei Borovikov in den Sozialen Medien das – pornografische – Rammstein-Video zu „Pussy.“ Nun droht ihm in Russland eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren. Begründet wurde das Urteil wegen „Produktion und Verbreitung von Pornografie.“ Amnesty International hingegen sieht andere Gründe für dieses Urteil: Borovikov war in Vergangenheit als Koordinator des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexei Nawalny tätig. Nach Angaben der russischen Staatsanwaltschaft, habe Andrei Borovikov das Video 2014 via des Sozialen Netzwerkes „VKontakte“ geteilt – was etwa dem russischen Äquivalent zu Facebook entspricht. Dafür angeklagt wurde Borovikov aber erst im September 2020, also über…
Weiterlesen
Zur Startseite