Lenny Kravitz Raise Vibration



von

🛒  jetzt bei Amazon.de kaufen
Es wird experimentiert auf dem neuen Album von Lenny Kravitz. Der 70s-Rock, -Funk und -Soul sind freilich weiterhin das unverrückbare Fundament – er macht seine Platten mit Bordmitteln und hat sich trotz Weltruhms nicht von den Retrosounds abbringen lassen. Doch die Kompositionsformeln auf „Raise Vibration“ sind komplexer, neugieriger als zuletzt.

Die meisten Songs nehmen die Fünfminutenhürde, Kravitz mischt kühlen 80s-Soul-Pop in seinen 70s-Funk („It’s Enough“), nimmt alte Drumcomputer und Saxofone auf („Who Really Are The Monsters?“). Das Titellied hat zwei unabhängige Teile, die sich bald sechs Minuten lang abwechseln, am ­Ende steht eine Art Field-­Recording mit archaischen Gesängen.

Die andere Hälfte des Repertoires bilden klassischere Kompositionen, etwa die Soul-Folk-Ballade „Johnny Cash“, das 70s-Sommerpoplied „­Ride“ und der Wah-Wah-Funk-­Groover „The Majesty Of Love“. Um ebendie geht es: Kravitz prangert auf „Raise Vibration“ die Verkommenheit der Politik an und fordert – mit zum Teil sehr offen spirituellen Formulierungen – einmal mehr die Umkehr zur Liebe. (­BMG)

🛒  jetzt bei Amazon.de kaufen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lenny Kravitz :: Are You Gonna Go My Way

Wie bei Hendrix: Dieser Plattentitel enthielt kein Fragezeichen. Das Album war als Aufforderung gedacht. Die Leute kamen zu Lenny Kravitz, nicht...

Lenny Kravitz :: Are You Gonna Go My Way (Deluxe Edition)

Lenny Kravitz' bestes Album erscheint in einer Deluxe Edition auf Doppel-CD. Wir verlosen sie.

Lenny Kravitz :: Mama Said (Deluxe Edition)

Das zweite Album des Eklektikers, großzügig erweitert


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lenny Kravitz erklärt, warum Mick Jagger einer der größten Sänger ist

Mick Jaggers Gesang ist atemberaubend, perfekt nach seinen ganz eigenen Maßstäben. In manchen Songs wird er zu einem anderen Menschen.

Lenny Kravitz: „Here To Love“-Europatour nicht verschoben, sondern abgesagt

Durch das Veranstaltungsverbot mussten viele Touren dieses Sommers verschoben werden. Wie Lenny Kravitz nun bekannt gab, wird seine Tour jedoch nicht verlegt, sondern fällt komplett aus.

Die 100 größten Musiker aller Zeiten: John Lennon - Essay von Lenny Kravitz

Die Ehrlichkeit der Musik machte mich zu seinem Fan – ich fand ihn noch besser als die Beatles. Wäre er heute noch da, würde er sich, glaube ich, für HipHop interessieren.