Manic Street Preachers This Is My Truth Tell Me Yours


Dies ist das einzige Album, auf dem sie „I love you“ singen – und dennoch wurden sie verlassen: „You Stole The Sun From My Heart“. Liebe und Selbstvorwürfe trieben ihr Werk an. Dazu die Verzweiflung darüber, dass Bandmitglied Richey Edwards seit schon drei Jahren verschwunden war.

Nie spielte James Dean Bradfield ergreifendere Gitarren-Soli („The Everlasting“), nie verwendeten die Manics ein mächtigeres Film-Tonsample als jenes vom Telekinetiker Richard Burton aus dem Thriller „The Medusa Touch“: „I will bring the whole edifice down on their unworthy heads!“ Die Platte beendet Bradfield mit „South Yorkshire Mass Murderer“, darin die Anklage „How can you sleep at night?“ – adressiert an die Polizei, deren mangelnde Sicherheitsmaßnahmen zur Hillsborough-Katastrophe von 1989 führten: 96 Fußballfans starben damals durch eine Massenpanik im Sheffielder Stadion.

Hier die Collector’s Edition bestellen

Bassist Nicky Wire, für die Pflege von Band-Statistiken zuständig, freute sich über ihre erste Nummer-eins-Single, aber weniger wegen des Erfolgs, sondern aufgrund eines – irrelevanten – Rekords: Nie hatte eine britische Nummer eins einen längeren Titel als „If You Tolerate This Your Children Will Be Next“. Die Manic Street Preachers sind ja unermüdliche Bearbeiter ihres Back-Katalogs – allein in den letzten fünf Jahren gab es vier Deluxe-Versionen.

Kooperation

Diese neue Edition enthält auf drei CDs Demos, Remixe sowie B-Seiten – darunter „Black Holes For The Young“ mit Sophie Ellis-Bextor. Wie bei der Neuauflage von „Send Away The Tigers“ leisten sie sich jedoch bedauernswerten Revisionismus: „Nobody Loved You“ flog vom Album, ersetzt durch die B-Seite „Prologue To History“.

Beides sind wütende Lieder, und sie sind gleich gut. Aber Jubiläumseditionen fußen auf der Wertschätzung der Hörer für eine bestimmte Songsammlung, also auf der Nachfrage nach dem Originalprodukt. „Truth 2.0“: kein echter Fall von Geschichtsfälschung zwar, aber uncool. (Sony)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Manic Street Preachers :: Resistance Is Futile

Widerstand tatsächlich zwecklos: Übergroße Melodien mit viel Pop

Manic Street Preachers - Know Your Enemy


ÄHNLICHE ARTIKEL

Guns N'Roses live 2018: Dies sind alle Vorbands

Für die vier Konzerte von Guns N'Roses in Deutschland stehen die Support Acts fest.

ROLLING STONE im April 2018 - Titelthema: Simon & Garfunkel + die 50 besten Konzeptalben

Der neue ROLLING STONE ist da! Themen diesmal: Simon & Garfunkel, Eels, Manic Street Preachers, Greta Gerwig, Ferdinand Schirach über seinen Sommer mit Mick Jagger und 50 Konzeptalben, die man hören muss.

Ein Traum der Manic Street Preachers wird wahr: Sie sind Vorband bei Guns N'Roses

Die Manics lieben Guns N'Roses. Jetzt treten sie als Support-Act für Axl Rose und Kollegen in Deutschland auf.


10 berührende und kämpferische Songs über AIDS

Bruce Springsteen - „Streets Of Philadelphia“ (1993) Der Titelsong von Jonathan Demmes AIDS-Drama "Philadelphia" gehört sicher zu den bekanntesten Liedern über das tödliche Virus. Zeilen wie "Ain't no angel gonna greet me/It's just you and I my friend/And my clothes don't fit me no more/I walked a thousand miles/Just to slip this skin" wiegen schwerer als Blei und rühren trotzdem zu Tränen. https://www.youtube.com/watch?v=4z2DtNW79sQ Paula Cole und Peter Gabriel - "Hush, Hush, Hush" (1996) In dem wunderschön gesungenen Duett zwischen Paula Cole und Peter Gabriel stirbt ein junger Mann in den Armen seines Vaters. Und Gabriel weiß: “Oh, maybe next time…
Weiterlesen
Zur Startseite