Schnipo Schranke Satt

Buback

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Falls sich auf einer Autofahrt mal wieder alle anschweigen: Legen Sie dieses Album auf! Man kann einfach nicht weghören, wenn das Duo von intensivem Sperma singt oder ein „weiches Prachtgemächt“ mit einem Sonnenuntergang vergleicht. Je nach Bildungshintergrund könnten Sie dann analysieren, ob es sich dabei um Konzeptkunst zwischen „Feuchtgebiete“ und Tracey Emin handelt, oder fachsimpeln, dass „Satt“ klingt, als hätten die Lassie Singers ein Album mit den Dresden Dolls aufgenommen. Im besten Fall triggern die Texte aber Assoziationen zum Hit von Die Doofen („Nimm mich jetzt, auch wenn ich stinke“), und Sie trommeln unisono zum Leierkasten-Groove aufs Armaturenbrett.

E-Mail