Spezial-Abo

St. Vincent Surgeon


4AD


Die recht unorthodoxe Songwriterin St. Vincent hat sich viele Mühe gegeben und gleich vier Teaser mit Menschen, Tieren, Sensationen für ihr neues, drittes Album „Strange Mercy“ drehen lassen, das am 12. September via 4AD erscheint. Das Problem: Dank der GEMA können wir sie hierzulande leider nicht sehen. Gegen einen MP3-Vorboten von Annie Erin Clark kann die vielgeschmähte Verwertungsgesellschaft allerdings nichts ausrichten.

Der zusammengebastelte Pop-Bastard „Surgeon“ beginnt mit einem sirenenhaften Seufzen auf einem flirrenden Elektro-Teppich, den St. Vincent mit einer verschleppten Bass/Schlagzeug-Rhythmik, einem verspulten Gitarren-Twang und einem süßlichen Pop-Refrain überzieht. Nach dreieinhalb Minuten zieht das Tempo via Wobbel-Bass noch einmal an, ein schrilles Gitarrensolo reißt die nervöse Struktur des Songs gänzlich auseinander und er mündet kurz in einen House-Track mit fiepender Synthesizer-Klimax am Ende. Was für ein Stück!

>>>> Hier geht’s zum Download von „Surgeon“.


ÄHNLICHE KRITIKEN

St. Vincent :: Masseduction

Energisch brausender Pop über eine Trennung und ihre Folgen

David Byrne & St. Vincent :: Love This Giant

David Byrne & St. Vincent :: Who


ÄHNLICHE ARTIKEL

Prince: Starbesetztes Tribute-Konzert – die Videos

Im Zuge der 62. Grammy-Preisverleihung wurde Prince Tribut gezollt. Hier gibt's Videos des All-Star-Auftritts.

Studie: Hälfte der neuen Gitarrenspieler sind Frauen

Überraschung: Die Gitarrenmusik ist weder tot noch ausschließlich Männerinteresse, hat Marktführer Fender rausgefunden. Diese Erkenntnis kommt Jahrzehnte zu spät

Gewinnen: Tickets für St. Vincent in Hamburg + Vinyl

Wir verlosen 1x2 Karten für das Konzert von St. Vincent am 02. Juli in der Hamburger Markthalle. Dazu gibt es noch ihr neues Album, „Masseduction“, auf Schallplatte.


Die 25 besten Songs von Elton John

Zusammen mit seinem langjährigen Texter und Freund Bernie Taupin hat Elton John eine Menge unvergesslicher Songs geschrieben. Daraus die 25 Besten auszuwählen, scheint fast nicht möglich. Die Redaktion des ROLLING STONE hat es riskiert und ihre persönliche Elton-John-Playlist aufgestellt. Mit dabei sind die größten Hits, unverwüstlichen Klassiker und schönsten Perlen aus der Diskographie des „Rocket Man“. 25. „Little Jeannie“ von „ 21 At 33“ (1980) Nach dem missglückten Disco-Experiment „Victim Of Love“ (1979) musste ein adäquater Hit her, um den guten Ruf der Marke Elton John zu restaurieren. Die Zusammenarbeit mit Bernie Taupin befand sich immer noch im Sabbatical, also…
Weiterlesen
Zur Startseite