The Killers Live From The Royal Albert Hall



von

Der pompöse Rahmen passt perfekt zu den Killers, denen man in jeder Sekunde ansieht, dass sie unbedingt beeindrucken wollen. Das gelingt Brandon Flowers bei diesem Auftritt vom Juli 2009 allerdings am besten, wenn er seine Ambitionen kurz vergisst und sich richtig in die Songs hineingräbt, beim akustischen Beginn von „Sam’s Town“ etwa, wenn er mal nicht wie Hubert Kah über die Bühne gockelt, sondern am Piano sitzt und einfach aus vollem Herzen singt. Dann steigt die Band ein, und alles wird wieder zu Bombast.

Großartiger Bombast freilich: Von „Human“ bis „When You Were Young“ hauen sie die wuchtigste Rockmusik raus, die momentan jenseits von U2 möglich ist. Deren Kommunikationstechniken muss sich Flowers noch aneignen. Auch bei den beigefügten Festival-Ausschnitten wirkt er manchmal, als irritiere ihn die Begeisterung des Publikums fast. Die singen allerdings auch so laut mit, dass sogar die mächtigen Killers kaum dagegen ankommen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Killers :: Wonderful Wonderful 

Die Band aus Las Vegas ist zurück auf der „bright side“ – mit U2-Produzent Jacknife Lee, Mark Knopfler und Brian...

The Killers :: Battle Born

Big Talk :: Big Talk


ÄHNLICHE ARTIKEL

James Bond 007: „Keine Zeit zu sterben“ feiert Weltpremiere

Bereits drei Mal wurde der mit großer Wahrscheinlichkeit letzte 007-Streifen mit Daniel Craig in der Hauptrolle verschoben.

The Killers: Neues Album „Pressure Machine“ kommt in wenigen Tagen!

Sänger Brandon Flowers nutzte für die neuen Songs die erzwungene Stille der Pandemie. Das Ergebnis klingt ruhiger als der gewohnte Sound der Band.

The The: „The Comeback Special – Live At The Royal Albert Hall“ erscheint am 01. Oktober

Ein exquisites Set feiert den Auftritt von The The 2018 in der Londoner Royal Albert Hall. Ein neues Studioalbum ist auch in Planung.