Toy Story 3 Regie: Lee Unkrich


Disney DVD, 02. Dezember 2010


von

Spielzeug hat doch eine Seele. Möglich macht es die Fantasie der Kinder. Und die großen Jungs von Pixar haben sich davon viel bewahrt, wie die Anfangssequenz von „Toy Story 3“ zeigt. Da jagen der Cowboy Woody und Astronaut Buzz einem Zug hinterher, der von Banditen überfallen wird und in eine Schlucht zu stürzen droht. Dann tauchen im Wilden Westen noch ein Ufo und ein Dinosaurier auf, was aber in der abenteuerlichen Vorstellung eines Kindes kein Widerspruch ist. Die ausgelassene Episode ist eine wunderbar verrückte Erinnerung an glücklichere Tage. Jedenfalls aus Sicht der Spielsachen, die nicht mehr gebraucht werden.

Andy geht aufs College, räumt sein Zimmer leer und liefert sein Lieblingsspielzeug in einem Kindergarten ab, der sich jedoch als Hort des Horrors erweist. Die Kids sind kleine Monster und haben die Neuen schon nach einem Vormittag demoliert, der rosafarbene Plüschbär Lotso entpuppt sich als brutaler Mafiapate. Woody und seine Freunde wollen zurück zu Andy. Doch die Flucht aus Sunnyside ist nicht ganz einfach und mündet nach vielen pfiffigen Wendungen in einem dramatischen Showdown auf einer Müllkippe.

Bei Fortsetzungen ist immer Skepsis angebracht, die Pixar aber schon beim zweiten Teil des einst ersten am Computer entworfenen Animationsfilms widerlegt hatte. Nun überrascht das Team um Pionier und Produzent John Lassester ein weiteres Mal mit unglaublich witzigen, cleveren und rührenden Ideen. Dass man sich von Spielzeug besser unterhalten fühlt als in den meisten Filmen mit Schauspielern und sich sogar seiner Tränen nicht schämt, ist Pixars magisches Markenzeichen. Extras: Audiokommentar, mehrere Features, Kurzfilm.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Steven Spielberg :: E.T. – Der Außerirdische (35th Anniversary Edition)

Das Meisterwerk von 1982 neu aufgelegt – aber wieder mit den schönen alten Puppen statt CGI-Außerirdischem

Steven Spielberg :: „Unheimliche Begegnung der Dritten Art“ 40th Anniversary

Steven Spielbergs Sci-Fi-Märchen feiert 40. Jubiläum.

Colin Trevorrow :: Jurassic World

DVD-Veröffentlichung des hauptsächlich der Nostalgie wegen abgedrehten aktuellen Teils der "Jurassic Park"-Welt


ÄHNLICHE ARTIKEL

Depeche Mode: Berliner Waldbühnen-Konzerte 2019 auf Blu-ray und im Kino

Die 2018 mitgeschnittenen Berliner Konzerte sollen zu Weihnachten fürs Heimkino herausgebracht werden, aber auch für kurze Zeit im Kino zu sehen sein.

Rammstein: Wann kommt die DVD zur Stadion-Tour?

In wenigen Wochen neigt sich der erste Teil der großen Europa-Tour von Rammstein ihrem Ende zu. Für alle, die keine Karten bekommen haben, könnte es bald ein Trostpflaster geben.

Neue DVDs und Blu-rays: Das sind die wichtigsten Veröffentlichungen der kommenden Monate

Oscar-Liebling „Parasite“ sowie Todd Phillips' düstere Charakterstudie „Joker“ erscheinen bald für's Heimkino und von „Star Wars“ gibt es gleich eine Reihe an Neuveröffentlichungen. Eine Übersicht.


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Setbericht „Z Nation“: Zombies blasen Trump den Marsch

Das Ende der Welt steht bevor, ganz sicher, und es begint auf einem stillgelegten Fabrik-Areal, in einer kalten, dunklen Lagerhalle. Dort wird Lithium abgezapft, aus dem Wasser eines Schwimmbeckens. Gewonnen wurde das Lithium aus den Körpern von, nun ja, eingelagerten Zombies. Die sprechen können. Diese Untoten sind wie wir, aber irgendwie auch nicht. Die Leichen können zwar reden und haben Gefühle, greifen die Überlebenden dennoch an. Falls sie nicht gesättigt wurden. Mit Gehirnkeksen. Die Apokalypse, sprechende Zombies als Energiequelle – Gehirnkekse? Ein echter Irrsinn. Aber ein grandioser Irrsinn. Hier auf dem Land, auf dieser Brache inmitten grüner Felder, im Nordwesten…
Weiterlesen
Zur Startseite