V.A. Do Robocats Dream Of Electric Mice? – A City Slang Compilation


City Slang


von

Unsere lieben Freunde von City Slang promoten nicht nur bereits existierende und potentielle Lieblingsbands und -künstler wie Wye Oak, Dear Reader oder Herman Dune. Um uns noch mehr Gutes zu tun, kann man nun auch noch eine Best-of-City-Slang-Compilation mit dem feschen Namen „Do Robocats Dream Of Electric Mice?“ herunterladen. 

Mit dabei sind oben genannte Acts sowie acht weitere, jeweils mit einem Song sind sie auf der Robocats-Playlist vertreten. Die Auswahl der Songs ist formidabel: Vom rauen Sebadoh-ähnlichen Lo-Fi-Sound der neuen Waters-Platte – hier vertreten mit dem Song „For The One“ – über den bebend-melodischen Dubpop von  Barbara Panthers „Moonlight People“ bis zum melancholischen Singer-Songwriter-Song „Towards the Sun“ von Alexi Murdoch.

Ob diese City Slang-Compilation uns über diesen Sommer hinwegtröstet, der bisher nicht angekommen ist und auf den wir eigentlich alle noch warten? Vielleicht. Aber den – hoffentlich richtig sonnigen – Herbst kann sie uns auf jeden Fall versüßen.

Do Robocats Dream Of Electric Mice? – A City Slang Compilation by cityslang


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lambchop :: Gone Tomorrow

Dan Mangan :: Oh Fortune

O'Death :: Outside


ÄHNLICHE ARTIKEL

50 #1-Club-Hits aus vier Dekaden: Madonna kuratiert zwei neue Remix-Compilations

Madonna zelebriert mit FINALLY ENOUGH LOVE 50 ihrer Nummer-eins-Club-Songs mit einer Kollektion ihrer liebsten Remixe.

Herbert Grönemeyer singt „I Love A Man In Uniform“ von Gang Of Four

Das englischsprachige Cover ist Teil der Compilation „The Problem of Leisure: A Celebration of Andy Gill and Gang of Four“.

Künstliche Intelligenz hat einen Nirvana-Song geschrieben

„Die Depressionen der ,Club 27‘-Angehörigen werden romantisiert.“ Auf diese Problematik möchte eine Organisation jetzt durch KI-Songs aufmerksam machen.