Yasmine Hamdan Al Jamilat


Crammed Discs

Die libanesische Sängerin aus Jim Jarmuschs „Only Lovers Left Alive“ ist mit neuem Album zurück – und es ist noch besser als das letzte. „Ya Nass“ war inspiriert von den großen arabischen Sängerinnen des 20. Jahrhunderts, setzte aber etwas zu sehr auf einen globalisierten Popsound. Mit „Al Jamilat“ tauchen wir tiefer in den klanglichen Reichtum des Orients ein, gewürzt mit lasziven Rhythmen und viel Willen zum Experiment. Mitgeholfen haben unter anderem Produzent Leo Abrahams und Ex-Sonic-Youth-­Schlagzeuger ­Steve Shelley. Doch das Beste ist wieder der Gesang mit seinen vielen Facetten. Yasmine Hamdan ist ein neuer arabischer Weltstar – der allerdings seit Jahren in Paris lebt.


Studie: Depeche Mode haben die klügsten Texte, Led Zeppelin die dümmsten

Von allen britischen Bands haben Depeche Mode die klügsten und Led Zeppelin die dümmsten Texte. Das hat eine Studie des "Mirror" ergeben, die unterhaltsam ist, deren Wert aber natürlich angezweifelt werden darf. Für die Erhebung aus 6.000 Liedern wurden zwei Kennziffern ermittelt: Zum einen die Anzahl der Schuljahre, die nötig für das Verständnis der Songtexte sind. Zum anderen die Buchstaben pro Wort im jeweiligen Lyric. Wissenschaftliche Grundlage sind der Coleman Liau Index und der SMOG index, die in England als Algorithmen für Schultests angewandt werden. Demnach bräuchte es 10.3 Schuljahre, bis man im UK einen durchschnittlichen Depeche-Mode-Song versteht. Als Beispiel…
Weiterlesen
Zur Startseite