Rock am Ring 2016: Foto-Rückblick auf das Gewitter


von

Seine Rückkehr in die Eifel begründete Marek Lieberberg, Chef von Rock am Ring –  abgesehen von der Sehnsucht nach der alten Wirkstätte und wirtschaftlichen Gründen –, mit dem Wetter. Das Jahr 2016 wird als Festivaljahr in die Geschichte eingehen, in der die Stimmung vielen Zuschauern buchstäblich verhagelt wurde.

Rock am Ring

Rock am Ring in Mendig meldete (kurzzeitige) Festival-Abbrüche, verschlammte Wege und Zelte, es gab zum Teil schwer Verletzte.

En Blitzeinschlag führte am Festival-Freitag bei 15 Personen zu schweren Verletzungen,  57 wurden leicht verletzt.

Zwei Festivalgänger mussten wiederbelebt werden.

Nach Unterbrechungen des Programms wurde der Sonntag des Rock am Ring komplett abgesagt.

Schlamm, Blitze und Wind – Rock am Ring 2016: