Rock am Ring und Rock im Park 2018: Der Spielplan ist final

Rock am Ring und Rock im Park 2018: Der Spielplan ist final

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Datum

Rock am Ring und Rock im Park finden vom 01. Juni bis zum 03. Juni 2018 statt.

Veranstaltungsort

Rock am Ring wird am Nürburgring stattfinden. Rock im Park wird auf dem Zeppelinfeld Nürnberg veranstaltet.

Adresse Rock am Ring

Nürburgring Grand-Prix Strecke 2
53520 Nürburg

Adresse Rock im Park

Zeppelinfeld
90402 Nürnberg

Preise & Tickets

Eine wichtige Neuerung gibt es bei Rock am Ring 2018 bei der Trennung von Festivalticket sowie Camping- und Parkkarte, die jetzt unabhängig voneinander erworben werden können. Bei Rock im Park 2018 bleibt aber alles wie immer: Hier wird es ein Kombiticket geben, das alles enthält.

Für beide Festivals wird es limitierte Frühbucher-Kontingente geben, die auf 15.000 Besucher beschränkt sind. Dieses Frühbucher-Festivalticket kostet für Rock am Ring 149 EUR inkl. VVK-Gebühr. Eine Park- und Campingkarte (General Camping) kostet für Rock am Ring 2018 50 EUR inkl. VVK-Gebühr. Sobald die Frühbucher-Tickets ausverkauft sind, erhöht sich der Preis für das Festivalticket auf 169 EUR inkl. VVK-Gebühr. Des Weiteren wird es auch noch kostenpflichtige Tagesparkplätze für alle Fans geben, die nicht campen wollen.

Für Rock im Park 2018 kostet das Frühbucher-Ticket 199 EUR und es enthält außerdem Parken, Campen und die VKK-Gebühr. Auch hier gilt: Ist das Kontingent erschöpft. steigt der Preis für das Kombiticket vorläufig auf 219 EUR (inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr).

Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket 199,00 Euro inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr. Nach Erreichen des Frühbucher-Kontingents steigt der Preis für das Kombiticket vorläufig auf 219,00 inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

Spielplan

Der Spielplan für beide Festivals wurde veröffentlicht und das längste Set werden die Foo Fighters mit 150 Minuten spielen.

Hier geht es zu den Spielplänen:

Lineup

Rock am Ring (Freitag, 1. Juni 2018) &
Rock im Park (Samstag, 2. Juni 2018)

  • 6ix9ine
  • Alt-J
  • Andrew W.K.
  • Antilopen Gang
  • A Perfect Circle
  • Babymetal
  • Bausa
  • Callejon
  • Casper
  • Enter Shikari
  • Giant Rooks
  • Greta Van Fleet
  • Hollywood Undead
  • Jimmy Eat World
  • Jonathan Davis
  • Marilyn Manson
  • Mavi Phoenix
  • Milky Chance
  • Scarlxrd
  • Stone Sour
  • The Night Game
  • Thirty Seconds To Mars
  • Ufo361
  • Vitalic
  • Walking On Cars
  • Yung Hurn
  • u.v.a.

Rock am Ring (Samstag, 2. Juni 2018) &
Rock im Park (Sonntag, 3. Juni 2018)

  • Alexisonfire
  • Andy Frasco
  • Asking Alexandria
  • Avenged Sevenfold
  • Beth Ditto
  • Black Stone Cherry
  • Body Count Feat. Ice-T
  • Bullet For My Valentine
  • Bury Tomorrow
  • Don Broco
  • Ego Kill Talent
  • Heisskalt
  • Kaleo
  • Kettcar
  • Kreator
  • Milliarden
  • Muse
  • Nothing More
  • Parkway Drive
  • Shinedown
  • Snow Patrol
  • Starcrawler
  • Taking Back Sunday
  • The Maine
  • The Neighbourhood
  • Yungblud
  • u.v.a

Rock am Ring (Sonntag, 3. Juni 2018) &
Rock im Park (Freitag, 1. Juni 2018)

  • Alma
  • Astroid Boys
  • Avatar
  • Bad Religion
  • Baroness
  • Bilderbuch
  • Caliban
  • Chase & Status
  • Foo Fighters
  • Good Charlotte
  • Gorillaz
  • Gurr
  • Mantar
  • Meshuggah
  • Moose Blood
  • Nothing But Thieves
  • PVRIS
  • RAF Camora
  • Rise Against
  • Seasick Steve
  • The Bloody Beetroots
  • The Mimics (nur Rock im Park)
  • Thy Art Is Murder
  • Trailerpark
  • Vadim Samoylov (nur Rock am Ring)
  • u.a.

Video

Weibliche Künstler auf dem Watt En Schlick Fest: Die sanfte Revolution

„Das ist die Utopie hier! So wird es überall sein, wenn all die Probleme der Welt weg sein werden. Wir werden ganz viel Sonne haben, Schlamm, Pride-Flaggen. Einfach großartig!“, ruft Noga Erez während ihres gewaltigen Sets dem Publikum des Watt En Schlick Fest zu. Dann greift sie zu ihrem Samplepad und spielt einen ihrer bekannteren Songs, „Dance While You Shoot“. Die Musikerin ist dank einer Apple-Werbung inzwischen einem breiteren Publikum bekannt, doch sollte man sie auf keinen Fall auf den Hit beschränken. Die israelische Künstlerin hat zwar einen etwas undankbaren Spot erwischt – direkt nach dem Schlickrutschen – macht aber…
Weiterlesen
Zur Startseite