Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Rock am Ring 2016: Veranstalter kündigen veränderte Camping-Bedingungen an

Kommentieren
0
E-Mail

Rock am Ring 2016: Veranstalter kündigen veränderte Camping-Bedingungen an

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Camping-Chaos soll es in diesem Jahr bei der zweiten Ausgabe von „Rock am Ring“ in Mendig nicht mehr geben. Die Veranstalter haben am Dienstag (03. Mai) angekündigt, dass es beim Camping-Konzept Änderungen gegenüber den Vorjahren geben wird. Grund dafür sind möglicherweise die Zustände, die im vergangenen Jahr vielen Besuchern, die später als am Mittwoch anreisten, das Leben schwer machten. 50.000 Personen füllten die Campingfläche bereits nach wenigen Stunden aus, so dass es für die etwas später anreisenden Musikfans kaum eine Chance gab, halbwegs komfortabel zu hausen.

2016 Jahr wird man ein Drittel mehr Campingfläche anbieten. Außerdem gilt, dass eine Frühanreise am Mittwoch (01. Juni) ab 12 Uhr nur mit kostenpflichtigem Sonderticket möglich ist. 20 Euro müssen gezahlt werden, außerdem wird eine Registrierung notwendig. Die Tickets sind ausschließlich online im Vorverkauf und nicht vor Ort erhältlich. Ab 14 Uhr öffnen an diesem Tag die Campingzonen. Offiziell werden alle Park- und Campingbereiche erst am Donnerstag (02. Juni 2016) ab 6 Uhr geöffnet.

„Eine Gebühr muss erhoben werden, weil Anreiseverkehr und Versorgung dieser Besucher mit erheblichem personellen Mehraufwand und zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen verbunden sind“, so die Veranstalter.

„Rock am Ring“ findet vom 03. – 05. Juni in Mendig statt. Mit dabei sind die Red Hot Chili Peppers, Black Sabbath, Volbeat, Teancious D u.v.m. 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben