Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Rocketman“: Elton Johns Leben kommt bald als Musicalfilm


von

Schon im November setzte sich Elton John mit Lebensgefährte David Furnish und Musical-Autor Lee Hall („Billy Elliot“) zusammen, damit sich die britische Pop-Ikone endlich einen Herzenswunsch erfüllen kann: sein Biopic als Musicalfilm.

„Rocketman“ soll die Geschichte heißen, die Sir Elton Johns Werdegang vom 11-jährigen Wunderpianisten bis zur weltweiten Popikone aufzeigt. Ein Selbstentdeckungstrip durch die größten Hits, selbstverständlich mit flotten Tanzeinlagen. Elton John als Musiker und Mann.

Lebensgefährte Furnish und Produzent Steve Hamilton Shaw werden sich nun dem Projekt zuwenden und sind darum bemüht, Elton Johns Vorstellungen auch gerecht zu werden.

„‚Rocketman‘ wird eine radikal andere Art des Biopics sein, es wird so einzigartig sein wie Eltons Leben.“

So äußerte sich der Produzent bisher zum großen Projekt. Konkretes gibt es aber noch nicht zu hören. Vielleicht erwartet uns ja bald ein britischen Musical-Battle – immerhin arbeiten die Spice Girls gerade an einem ähnlichen Projekt…

Wer Elton John lieber live sehen möchte, bekommt 2012 an vier Terminen die Gelegenheit, wenn der 64-Jährige im Rahmen seiner „Greatest Hits“ –Tour auch in Deutschland vorbeischaut.

Hier die Termine:

Elton John & Band: „Greatest Hits Tour“ 2012


01.06. Wetzlar, Hessentagsarena

29.06. Ludwigslust, Schlossgarten

03.07. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

14.07. Würzburg, Residenzpalast


Hausbesuch bei Ennio Morricone: „Immer diese romantische Vorstellung vom Komponisten, der am Klavier klimpert!“

Der Maestro ist genervt. Soeben hat ein TV-Journalist die Torheit besessen, den weltgrößten Filmmusikkomponisten nach der Musik zu "Spiel mir das Lied vom Tod" zu fragen. Überhaupt ist Sergio Leone, der Erfinder des Italo-Western, ein enormes Reizthema, bei dem der 85-jährige Morricone entweder wortkarg oder - noch lustiger - ganz patzig wird. Schließlich habe er, wie Morricone immer wieder betont, um die fünf hundert Filmmusiken geschrieben, von seinem nicht-filmischen Werk mal ganz abgesehen. Aber immer wieder wollen alle über die Leone-Filme sprechen, "vor allem in Deutschland", wie er pikiert hinzufügt. Kein Wunder also, dass der Künstler vor seinem Konzert in…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €