ROLLING STONE und Week-End-Fest präsentieren: Mixtape von Shintaro Sakamoto

Unbekanntes Japan. Während mittlerweile jeder Retro-Hipster aus dem Westen die Meister des nigerianischen Afrobeat oder der brasilianischen Tropicalia-Bewegung in seinem Plattenschrank versammelt, ist Japan weiterhin ein weitgehend weißer Flecken auf der Landkarte selbst abenteuerlustiger Popmusikauskenner.

Im neunten Mixtape des WEEK-END-Fest gibt Shintaro Sakamoto einen kleinen Einblick in die weite Welt japanischer Popkultur der späten 60er und der 70er Jahre. Der ehemalige Sänger und Gitarrist der erfolgreichen Psychedelic-Rockband Yura Yura Teikoku und heutige Solokünstler zeigt sich dabei in seinem Geschmack so eklektisch wie seine Musik: zehn Lieblingssongs aus fast so vielen Genres. Blues, Folk, Pop, Surf- oder Garagenrock – es gibt kein Popmusik-Genre in dem Japan nicht auf der Höhe der Zeit war.


Für Fans von Sebadoh: Diese Bands stillen Ihren Hunger nach Lo-Fi

Seit dem 24. Mai läuft Sebadohs „act surprised“ rauf und runter, der Sound der Snare ging bereits in Mark und Bein über, Lou Barlow rief auf jeden Fall bereits mehr als fünfzig Mal dazu auf, die Leere zu feiern. Für alle, die ebenfalls nicht genug bekommen können von der Sonne, die uns die Lo-Fi-Legenden erst kürzlich gebracht haben, hier ein Überblick vergleichbarer Bands. Lassen wir also alles hinter uns, um dann Neuem zu begegnen. https://www.youtube.com/watch?v=TaAP3DJRADU Pavement Manch einer mag etwas Zeit benötigen, sich an die außergewöhnlich wackelige Stimme Stephen Malkmus' zu gewöhnen, sie gar ästhetisch zu finden. Einmal geschehen, fallen die…
Weiterlesen
Zur Startseite