Rolling Stones: Jemals wieder Konzerte in Deutschland?


von

Vor 45.000 Zuschauern gaben die Rolling Stones am Donnerstag (19. Juni) ein umjubeltes Konzert: „Guten Abend Duuusseldorf“, begrüßte Mick Jagger seine Fans in der Düsseldorfer Esprit-Arena.

Jagger wird 71, Keith Richards auch, Charlie Watts ist 73, und Ronnie Wood, das Nesthäkchen, feierte jüngst seinen 67. Geburtstag. Wenn alles gut lief, kamen die Stones seit Mitte der 1990er Jahre zweimal innerhalb von zehn Jahren nach Deutschland – auch abhängig davon, ob sie neues Material bewerben können, wie zuletzt immerhin den Song „Doom and Gloom“. Also zwei Touren pro Dekade.

Die aktuelle „14 on Fire“-Tour stand anfangs noch auf wackligen Beinen – Keith Richards war noch nicht fit, auch bei den jetzigen Auftritten beeindruckte er durch den einen oder anderen Verspieler (was jedoch seinem Charme keinen Abbruch tat). Werden die Stones jemals wieder Konzerte hierzulande geben?

Käme die dienstälteste Rockband der Welt in fünf Jahren wieder nach Deutschland, gingen ihre Mitglieder auf die 80 zu. Wir wollen natürlich, dass die vier wieder kommen: Auf die nächsten Jahre!