Rolling Stones wollen mit Adele im Hyde Park auftreten


von

Die Rolling Stones möchten für ihr Konzert im Londoner Hyde Park Adele als Special-Guest auf die Bühne holen. Einer englischen Zeitung zufolge hat ein Insider dieses Vorhaben ausgeplaudert. „Die Stones wollen Adele unbedingt gewinnen. Es wäre ein großer Coup für sie, da Adele seit der Geburt ihres Sohnes Angelo James etwas scheu ist“, wird die interne Quelle zitiert.

Lady Gaga, Paloma Faith und Florence Welch sind ebenfalls als weitere Kandidaten im Gespräch, Adele sei der Quelle zufolge aber „der Name, den sie als Special Guest ankündigen wollen“. 

Derzeit stünden die Chancen 50/50, dass die 25-Jährige tatsächlich mit dabei sein wird.  Jagger sei dennoch zuversichtlich, dass er sie überzeugen könne. „Gaga, Paloma und Flo würden sich alle gut machen, aber Adele wäre der Hauptgewinn für diesen Sommer“, so der mitteilungsfreudige Insider.

Der Auftritt gilt nicht zuletzt als ein besonderes Ereignis, da die Stones und der Hyde Park eine gemeinsame Geschichte haben. Am 5. Juli 1969, zwei Tage nachdem Gründungsmitglied Brian Jones in seinem Swimmingpool ertrunken war, gab die Band dort ein großes Freiluftkonzert. Mick Jagger las zu Beginn aus einem Gedicht von Percey Shelley, das dieser für den verstorbenen Freund John Keats geschrieben hatte. Später entließ man tausend weiße Schmetterlinge aus Kartons in die Lüfte. Ein Konzertfilm hat den Auftritt dokumentiert: