Roseanne Barr schiebt rassistischen Tweet auf Medikament

Roseanne Barr schiebt ihren rassistischen Tweet, der zur sofortigen Absetzung der ABC-Sitcom „Roseanne“ führte, auf die Einnahme eines Schlafmittels zurück. „Leute, es gibt wirklich nicht zu vergeben, also verteidigt mich nicht“, legte die 65-Jährige auf Twitter los. „Es war zwei Uhr nachts und ich war am ‚ambien tweeting‘ (tweeten unter Einfluss des Schlafmittel-Arzneistoffs Ambien, hierzulande als Zolpidem bekannt)“.

„Ich habe einen Fehler gemacht, ich wünschte, ich hätte ihn nicht getan … aber bitte, verteidigt mich nicht.“

Roseanne: „Muslim Brotherhood & Planet Of The Apes“

Die Vorbereitungen zur elften „Roseanne“-Staffel liefen bereits auf Hochtouren, als ABC die augenblickliche Absetzung der Serie, die Ende März in den USA bis zu 18 Millionen Zuschauer holte, verkündete. Zuvor hatte Barr die ehemalige Obama-Beraterin Valerie Jarrett als „Kreuzung aus muslimischer Bruderschaft und Planet der Affen“ bezeichnet.

In einem weiteren Tweet schreibt die Schauspielerin nun, dass es ihr nach der Absetzung ihrer Sitcom vor allem für die „hunderte Leute“ leid tue, „für die wundervollen Autoren (alle liberal)“ und „talentierten Schauspielern“, die nun wegen ihres „dummen Tweets“ ihre Jobs verlören. Im Podcast von Joe Rogan wolle sie sich am Freitag zur Sache äußern.

Valerie Jarrett selbst äußerte sich zum rassistischen Tweet Barrs. Gegenüber MSNBCs „Everyday Racism in America“ sagte sie: „Das sollte uns etwas lehren.“ Ihr selbst ginge es gut. „Aber ich mache mir Sorgen um all die Leute draußen, die keinen Freundeskreis haben oder Follower, die einen in Schutz nehmen. Umso mehr bin ich froh, hier sitzen zu können und das Thema öffentlich zu machen.“

Roseanne Barr auf Twitter:

https://twitter.com/therealroseanne/status/1001678566298406912?tfw_creator=consequence&tfw_site=consequence&ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fconsequenceofsound.net%2F2018%2F05%2Froseanne-ambien-tweeting%2F

https://twitter.com/therealroseanne/status/1001660453506830336?tfw_creator=consequence&tfw_site=consequence&ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fconsequenceofsound.net%2F2018%2F05%2Froseanne-ambien-tweeting%2F


Diese 10 Musiker haben seit Jahren nichts Neues veröffentlicht

Früher galt das Gesetz: Erst erscheint ein neues Album, dann folgt eine Tournee, dann wird das nächste Album aufgenommen. Und immer so weiter. Die Abstände zwischen den Platten wurden dann immer länger, die Tourneen auch. Seit einigen Jahren braucht es keine neuen Alben, wenn es doch alte gibt: Konzerte und ganze Tourneen werden einzelnen Platten gewidmet – Brian Wilson, U2, Bruce Springsteen, The ­Cure, Pixies – oder einfach einer ganzen Karriere. Weltrekordhalter ist Billy Joel, dessen letztes Album 1993 erschien und der seither eine Sinfonie und einen einzigen neuen Song herausbrachte. Stattdessen: Wiederveröffentlichungen. Unsere Grafik zeigt, seit wann zehn der…
Weiterlesen
Zur Startseite