Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Schlechteste Ausrede aller Zeiten: Morissey behauptet, Ebola zu haben, um Fan kein Autogramm geben zu müssen

Kommentieren
0
E-Mail

Schlechteste Ausrede aller Zeiten: Morissey behauptet, Ebola zu haben, um Fan kein Autogramm geben zu müssen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Morrissey live in Berlin – die Fotos

Morissey macht ja immer wieder mit provokanten Aktionen auf sich aufmerksam, aber diesmal hat er die Grenzen des guten Geschmacks deutlich überschritten. Auf dem internationalen Flughafen in Los Angeles verweigerte er einem Fan ein Autogramm und begründete dies mit der Behauptung, dass er an Ebola erkrankt sei.

Der Fan beschrieb diese skurrile Begegnung in einem Post auf einer Fan-Seite des Musikers: „Ich traf heute Abend Morissey, aber leider erlaubte mir sein Bodyguard nicht, ein Bild von ihm zu machen, und als ich Morissey nach einem Autogramm fragte, sagte er, er könne das nicht tun, da er Ebola habe … eine typische Morissey-Antwort … aber immer noch aufregend.“

Glücklicherweise handelte es sich dabei wirklich nur um eine der Eigenarten Morrisseys, von einer Erkrankung ist bisher nichts bekannt, wenngleich dieses Verhalten durchaus am gesunden Menschenverstand zweifeln lässt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben