Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Shakira wird mit Sex-Video erpresst

E-Mail

Shakira wird mit Sex-Video erpresst

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Intime Videos, die Liebende für private Zwecke aufnehmen, sind immer ein pikanter Gegenstand, der bestenfalls nie die geschützte Sphäre der eigenen vier Wände verlassen sollte. Gerät solch ein Film allerdings in falsche Hände, endet das für die Gefilmten in der Regel ziemlich unangenehm.

So geht  es derzeit Sängerin Shakira und ihrem Ehemann, dem Fußballstar Gerard Piqué. Beide werden mit einem privaten Sex-Video erpresst. Wie die spanische Zeitung „Diario Vasco“ berichtet, versucht ein ehemaliger Haus-Angestellter auf diese Art, einen Millionenbetrag zu kassieren. Sollte das berühmte Paar nicht zahlen, droht er, das Video der Presse zu übergeben.

Shakira wurde schon einmal erpresst

Da jedoch Erpressung in Spanien mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet wird, bietet er den Sex-Film im Ausland zum Verkauf an. Das ist nicht das erste Mal, dass sich Shakira gegen solche Machenschaften wehren muss. 2012 versuchte eine Putzfrau, die Sängerin mit Nacktbildern um 250 000 Euro zu bringen.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel