Sicherheitsbestimmungen bei Depeche Mode: Chaos bei der Taschenabgabe


von

Erhöhte Sicherheit hat ihren Preis – und erfordert Zeitaufwand für alle Beteiligten. „Bis zu zwei Stunden“ hätten Fans anstehen müssen, die nach dem ersten Auftritt von Depeche Mode in der HDI-Arena von Hannover ihre Taschen, die nicht mit aufs Gelände durften, haben abholen wollen. Es habe dabei „Chaos“ gegeben, wie die „Hamburger Morgenpost“ berichtet.

🌇Bilder von "Die 40 besten Songs von Depeche Mode" jetzt hier ansehen

Wie der Konzertveranstalter vor dem Auftritt der Band meldete, seien nur Taschen mit der maximalen Größe DIN-A5 zugelassen, also die ungefähre Handtaschengröße. Dementsprechend viele Taschen, Rucksäcke, Helme o.ä. mussten vorher abgegeben werden.

Wie das Blatt weiter berichtet, hätten „zwei Mitarbeiter ohne System“ die Taschen mit „Kabelbindern an Bauzäune gekettet.“

Depeche Mode live in Hannover – die Fakten:


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich